psyfi


Goa-Festivals sind ja durchweg ein Erlebnis. So farbenfroh und mit so viel Liebe zum Detail sind ansonsten nur wenige Events gestaltet – wir lassen die Tomorrowlands dieser Welt mal außen vor. Am letzten August-Wochenende findet im niederländischen Leeuwarden – Europas Kulturhauptstadt 2018 – das vielleicht schönste und größte Festival für ‚psychedelic music and arts‘ statt: Psy Fi. Das diesjährige Motto heißt: Out Of The Void. Fünf Tage und vier Nächte werden hier auch über die Goa-Grenzen hinaus bekannte Acts wie Astrix, Atmos, Juno Reactor oder Koxbox zum wilden Tanz aufspielen. Außerdem dabei: Ace Ventura, Ajja, Animato, Avalon, BrightLight, Captain Hook, Cosmosis, Crazy Astronaut, Earthling, Eat Static, E-Clip, Egorythmia, Emok, Dick Trevor, Digicult, Filteria, Hilight Tribe, Hux Flux, Ital, Killerwatts, Liquid Soul, Man With No Name, Merkaba, Para Halu, Penta, Perfect Stranger, Scorb, Shane Gobi, Side Effects, Sonic Species, Talamasca, Talpa, Thatha, Tristan, U-Recken, Vertical Mode, Vibrasphere, X-Dream, Dj Zen und Zen Mechanics.

psy fi 2

An sechs Stränden, auf fünf Floors und auf zwei Inseln wird hier die bunte Kuh fliegen – mit und ohne Substanzen. Allerdings ist es kein Geheimnis, dass besonders LSD sehr gerne in der Goa-Szene konsumiert wird. Was LSD genau ist, lest ihr hier.

Die Drug Scouts aus Leipzig sind mit einem Stand in Leeuwarden vor Ort und werden ‚psychedelische Ambulanz‘ anbieten und Fragen zu Konsum und Wirkungen beantworten. Mehr Informationen zu Drugscouts findet ihr hier.

 

Das könnte euch auch interessieren:
Psychedelische Ambulanz auf dem Fusion Festival
Achtung: Gefährlicher LSD-Filz im Umlauf
Online Studie: Musikgeschmack und Drogenkonsum
Drogenberatung auf dem Waldfrieden-Festival