amnesia_defected
Laut der Tageszeitung Diario de Ibiza hat die Guardia Civil am heutigen Morgen den beliebten und bekannten Nachtclub Amnesia auf Ibiza durchsucht. Die Polizei kam via Helikopter, ca. eine Stunde, nachdem die Gäste den Club verlassen hatten. Laut der Zeitung ist die Razzia im Amnesia in Kooperation mit der spanischen Steuerfahndung. Die Tageszeitung El Mundo berichtet hingegen, dass die Aktion von den Drogenbehörden lange geplant war. Es wurden vier Leute verhaftet, darunter auch der jetzige Besitzer des Amnesias, Martin Ferrer. Zur Zeit gibt es noch keinen Kommentar der Polizei zu der Razzia und den Verhaftungen. Das seit 1976 geöffnete Amnesia ist einer der größten und beliebtesten Clubs der Partyhochburg Ibiza, jeden Montag feiert hier Sven Väth seine Cocoon-Partys.


Weder von der Polizei noch vom Amnesia gab es bisher ein Statement, gerade erst wurde auf der Facebook-Seite des Clubs die Party für den heutigen Abend angekündet.

Das könnte euch auch interessieren:
Ibizas Behörden verbieten tiNis Beach-Partys
Das Space Ibiza tritt dem „Club 27“ bei
Ibiza-Reisende müssen auf ihr Auto verzichten
Das Space Ibiza wird VIP-freundlicher