Revier Südost schließt wegen Rassismus- und Homophobie-Vorfällen

Foto: Hodge

Das Team vom beliebten Berliner Veranstaltungsgelände Revier Südost (früher Griessmuehle) muss sich mit Anschuldigungen der Homophobie und des Rassismus auseinandersetzen.

Diese stammen offenbar vom Aktivisten und Tänzer Nicholas Rose, der sich von den Türsteher*innen der SYNOID-Party angegriffen und beleidigt fühlte. Via Instagram erhob Rose die Vorwürfe und schrieb: “Ich dulde keinen Rassismus, keine Homophobie und keine hyper-maskuline Energie und das solltet ihr auch nicht! Der Schmerz, den ich fühle, ist echt. Ich werde nicht aufgeben und werde weiterhin für Menschen wie mich in Berlin und darüber hinaus eintreten. You better believe it!”

Und Rose steht scheinbar nicht alleine dar. Unter seinem Post antworteten gleich mehrere Personen und bestätigten ähnliche Vorfälle. Das Team vom Revier Südost will die Anschuldigungen nun überprüfen und schließt das Lokal deshalb vorübergehend. Über Instagram gab man ein Statement ab und erklärte:

“Wir haben alle unsere Clubaktivitäten an diesem Wochenende ausgesetzt, um uns voll und ganz auf die Bewertung und Lösung dieser Probleme zu konzentrieren. Alle bereits gekauften Eintrittskarten für das Wochenende werden automatisch zurückerstattet. Wir sind uns bewusst, dass es sich um Themen handelt, die weit über unseren Klub hinausgehen, und dass es keine kurzfristigen Lösungen geben wird; aber wir möchten klarstellen, dass wir neue Standards anstreben und hoffen, eine beispielhafte Kraft zu werden, die den Weg in die Zukunft weist. Wir sind uns der vor uns liegenden Herausforderungen voll und ganz bewusst und möchten uns aufrichtig für alle Unannehmlichkeiten, Traumata und Schmerzen entschuldigen, die wir verursacht haben. Möge dies ein Wendepunkt und ein Beispiel für einen neuen Standard sein. Möge unser Haus wieder ein Haus für alle sein! Wir hoffen, dass wir unseren Club bald wieder eröffnen können, aber bitte habt Verständnis dafür, dass wir ein wenig Zeit brauchen.”

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Revier Südost (@revier_suedost)

Das könnte dich auch interessieren:
Griessmuehle/Revier Südost: Gäste vermasseln Open-Air und sorgen für Absage
Feiern ohne Maske: Keine Neuinfektionen nach Berliner Clubnächten
“Nachts. Clubkultur in München” – neue Ausstellung des Münchner Stadtmuseums

Quelle: Mixmag