2019 erschienen mit “Changes” (Co-Produktion mit Maher Daniel) und “Mandela Move” zwei EPs von Paradiesvogel Ricardo Villalobos. Sein letzter Longplayer “Empirical House” datiert hingegen aus dem Jahre 2017 und liegt somit schon mehr als zwei Jahre zurück.

Wie nun allerdings bekannt wurde, dürfen sich die Fans endlich wieder auf neuen LP-Nachschub des gebürtigen Chilenen freuen. Mit “The Clouds Know” wurde jetzt ein Album auf den Markt gebracht, das Villalobos zusammen mit Max Loderbauer unter ihrem gemeinsamen Pseudonym Vilod produzierte. Es ist nicht die erste Zusammenarbeit des Duos, denn bereits vor etwa vier Jahren veröffentlichten sie “Safe In Harbour”, die bis dato einzige gemeinsame Produktion der beiden. Das ändert sich nun mit “The Clouds Know”, welches auf dem britischen und von Andrea Zarza gegründeten Label Mana erscheint.

Wie von Vilod nicht anders zu erwarten, ist das neuste Werk abermals durch die verschiedensten musikalischen Einflüsse geprägt, darunter Elektro, Jazz und House. Auf der Homepage des Mana-Labels können die Neugierigen unter euch in den Track “Ohnesarg” reinhören. Die gesamte LP ist über Honestjons bestellbar.

Tracklist:
01. Ohnesarg
02. Jazzversuch
03. Flump
04. Clop
05. Wassernova
06. Scheiss On Your Diamond
07. Schalen Geschmack
08. Rahmstar
09. Mosaic
10. Jungsstück
11. Pfaul

 

Das könnte dich auch interessieren:
Ricardo Villalobos, Gerd Janson, MCDE Remixen Drummer-Legende
Vilod veröffentlichen Album auf Perlon