rolandROLAND reanimiert den SH-2. Das Unternehmen ROLAND, 1972 von dem Japaner Ikutaro Kakehashi gegründet, zählt unbestritten zu den wichtigsten Lieferanten für elektronische Musikinstrumente und ist Marktführer in den Bereichen Synthesizer, Effektgeräte und Schlagzeuge. Damit dies so bleibt veröffentlicht ROLAND mit dem neuen SH-2 PLUG-OUT Software Synthesizer eine Software-Emulation des legendären Roland SH-2. Der SH-2 ist ein absoluter Kult-Synthesizer aus den Jahren 1978-1979 und bekannt für seine fetten, tiefen Bässe und seine wilden Effekte. Nach dem SH-101 PLUG-OUT ist dies die zweite Reinkarnation eines Synthesizer-Klassikers von ROLAND.


Das SH-2 PLUG-OUT ist als Erweiterung für das SYSTEM-1 gedacht, läuft aber auch auf Mac oder PC und nutzt die aus der AIRA-Serie bekannte ACB-Technologie (Analog Circuit Behavior), um den warmen Sound des Originals authentisch zu reproduzieren.

Der SH-2 PLUG-OUT Software Synthesizer verfügt über einige Zusatzfeatures, die beim Vorbild noch nicht verfügbar waren. So lässt sich zum Beispiel der VCO über sechs Oktaven transponieren (statt wie beim Original über fünf Oktaven), er verfügt über zwei Hüllkurven, Reverb, Delay und Crusher-Effekte, Autobend und einen Tempo-synchronisierbaren Arpeggiator.

Der SH-2 PLUG-OUT Software Synthesizer steht ab dem 25. September als kostenpflichtiger Download zum Preis von 75 Euro für registrierte System-1 User (110 Euro für nicht-registrierte System-1 User) unter www.rolandmusik.de zur Verfügung.

Das könnte euch auch interessieren:
Technics wird wiederbelebt: Neue Produkte am Ende des Jahres
Neues von Roland und Boss
Ableton: Jesse Abayomi zeigt seinen Workflow
Roland verbessert die Aira Familie