Symbolbild


Der Guardian spricht bereits von einem “Summer of Rave”, wie es ihn seit 1989 nicht mehr gegeben hatte.

Weil die britische Regierung den jungen Menschen quasi keine (legale) Aussicht auf Partys bzw. Tanzveranstaltungen gibt, nehmen illegale Raves in Großbritannien immer weiter Oberhand. Das ruft wiederum häufig die Polizei auf den Plan, die beim Versuch, die illegalen Aktivitäten aufzulösen, oft auf hartnäckigen Widerstand stößt. Das Resultat: gewaltsame Auseinandersetzungen zwischen Gesetzeshütern und Party-Teilnehmern.

Erst Ende vergangener Woche gab es im Süden Londons wieder ein absolutes Fiasko. Die Polizei wollte eine nicht erlaubte Straßenveranstaltung (sprich: einen Rave) beenden, doch die Menschen reagierten nicht und griffen die Beamten anschließend sogar an. Im Video ist zu sehen, wie die Polizisten mit Flaschen und Steinen beworfen werden.

In Großbritannien war und ist die Lage aufgrund der stärkeren Einschränkungen  angespannter als bei uns. Mittlerweile gibt es aber auch dort neue Lockerungen.

Das könnte dich auch interessieren:
“Respektlose Pseudo-Demo” – Anja Schneider über die “Rettet die Ravekultur”-Aktion
“Kein Bock mehr auf Selbstisolation” – Illegaler Rave von Polizei aufgelöst
Berliner Hasenheide: Werden die Raves demnächst legalisiert?

Quelle: Guardian