Screenshot via TMZ Youtube – https://www.youtube.com/c/TMZ


Am vergangenen Freitag (05.02) trat der EDM-DJ Steve Aoki auf einer Super-Bowl-Veranstaltung in Tampa (Florida) auf und ignorierte dabei sämtliche Corona-Sicherheitsvorschriften.

In einem Video von TMZ kann man sehen, dass der US-Amerikaner völlig unbesorgt auf einer Party, auf der die Gäste zum Großteil keine Maske trugen, seine übliche Champagner-Duschen-Zeremonie vollzog und mit einigen Gäst*innen sogar noch seine Flasche teilte.

Die Show ging außerdem über mehrere Stunden, in denen alle eigentlich vom Veranstalter  vorgeschrieben Schutzvorkehrungen, wie das Einhalten des empfohlenen Mindestabstands und das Tragen von Masken, nicht berücksichtigt wurden.

Schon am vorangegangen Donnerstagabend hatte der Rapper Tory Lanez an der gleichen Location einen Auftritt. Auch hier waren weder Masken noch Mindestabstand Konsens bei dem Publikum.

Ein US-amerikanischer Immunologe mahnte, dass solche Partys nicht stattfinden dürfen, da sie aufgrund der aktuellen Lage als “Superspreader-Events” einzuordnen sind.

Quelle: TMZ

 

Das könnte dich auch interessieren:
Schockierende Zahlen: Illegale “Superspreader-Events” weiter auf dem Vormarsch
“Superspreader-Event” in Club: 300 Personen in Quarantäne
Spiegel: Superspreader und Co. – warum wir uns vorläufig keine Hoffnung aufs Clubben machen sollten