cannabis-1382955_1280


Ein 19-Jähriger hatte an mehreren Stellen in Münchberg in Oberfranken Marihuana angepflanzt. Unter anderem auch direkt auf der Verkehrsinsel eines Kreisverkehrs.

Beim Unkrautjäten sind den Mitarbeitern des städtischen Bauhofs zufällig einige seltsame Pflanzen aufgefallen. Nach umfangreichen Ermittlungen konnte ein 19-Jähriger als Züchter der Cannabis-Pflanzen ausfindig gemacht werden. Dies teilte die Polizeiinspektion Münchberg mit.

Die Polizei hat bei einer Hausdurchsuchung einige Rauschgiftutensilien und eine mobile „Aufzuchtanlage“ gefunden. Die Behörden wollten aufgrund andauernder Ermittlungen nicht mitteilen, ob und wie viel Cannabis der junge Hobby-Gärtner im Kreisverkehr und anderen öffentlichen Stellen angepflanzt hatte.

Erst vor kurzem gab es in Bayreuth einen ähnlichen Fall. Da hatte ein Unbekannter Cannabis in einem Blumenkübel direkt vor der Polizei angebaut. Ist aber alles nichts gegen diese Aktion, bei der jemand Cannabis-Pflanzen in Blumenkübeln auf einem Baum im Wald platzierte.

Das könnte dich auch interessieren:
Kiefern statt Cannabis
Cannabisplantage bei Löscharbeiten entdeckt
13 verrückte, wahre Fakten über Cannabis
Riesige Hanfplantage auf dem Reiterhof