Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Am 30.03.1996 fanden sich 2.500 Raver*Innen in Badehose und -anzug zur WaterWorld zusammen, um im Freizeitbad Tauris in Mülheim-Kärlich zu planschraven. 23 DJs spielten im feucht-fröhlichem Ambiente mit Water-Dancefloors, Outdoor-Pools und Dampfbad-Chill-Out.

Auf der Veranstaltung der Natur-One-Macher*Innen, die auf die Location abgestimmte Akustik und Lichteffekte bot legten auf: Steve Mason (London), George Morel (New York), Misjah (Rotterdam), Tom Wax (Frankfurt), Taucher (Mainz), Yves de Ruyter (Antwerpen), Alexxx (Harthouse), Marnix B. (Bonzai), Frank Da Force (No Respect), Special HH (Acalwan), Troubadixx (NATURE ONE), 3DJ Dirsch (Hamburg), Der Spyra (Kassel), Trance Formation (Hamburg), Commander Tom (Stuttgart), Fräggel (Break-Out Rec.)

Außerdem spielten folgende Artists live: RMB (Düsseldorf), Sunbeam (Berlin/Ffm), Trance Formation (Hamburg), Pneumonia (Soma-Music/NY), Alpha Helixs (Experience Groove), Solar Eclipse (Delirium), Cyber Sonic (NATURE ONE)

Insgesamt fand die WaterWorld vier Mal im Freizeitbad Tauris statt, das letzte Mal im Jahre 2000.

Die Hymne der WaterWorld:

 

Das könnte dich auch interessieren:
TBT – das war der größte illegale Rave aller Zeiten
TBT – das war die Loveparade 2006
TBT – das war die Mayday 1995
TBT – das war der Love (Family) Park 1996

 

Das Poster der WaterWorld 1997:



Fotos: I-Motion