Quelle: Wikipedia


 

Erst vor Kurzem berichteten wir darüber, dass der US-amerikanische Künstler A$AP Rocky nach einer Schlägerei in Stockholm ins Gefängnis musste. Seine Strafe scheint härter als zuvor vermutet, denn der Rapper sitzt noch immer hinter schwedischen Gardinen -wortwörtlich.

Wer die Vorgeschichte noch nicht kennt, findet hier den Artikel dazu. Stand der Dinge ist derzeit noch immer, dass A$AP und seine Crew, nachdem Videos im Netz auftauchten, als Friedensstifter dargestellt werden. Auch sein Management bezeichnet die Schlägerei als „Selbstverteidigung“. Die Beamten in Schweden sehen das scheinbar anders.

Berichten zufolge lebt A$AP Rocky im Gefängnis derzeit unter unmenschlichen Bedingungen. Außerdem ist bisher unklar wie lange er noch dort eingesperrt sein wird und wie hoch seine Strafe ausfallen wird. Klar ist nur, dass bereits jetzt massenhaft Gigs auf Events und Festivals abgesagt wurden.

Unter den abgesagten Gigs befindet sich nicht nur das Splash!Festival aus Deutschland, sondern auch das Dour Festival Belgien, das Melt Festival, das ebenfalls in Deutschland stattfindet und das Tomorrowland in Belgien. Wir sind gespannt, wann der Rapper wieder frei kommt. Das Sonar Festival hat jedenfalls eine Nachricht vom Management veröffentlicht.

 

 

 

Das könnte dich auch interessieren:
A$AP Rocky bei Schlägerei in Stockholm festgenommen
Brutale Polizeigewalt bei der Fête de la Musique – Ein Mann wird vermisst
Fliesen und Kleber – Polizei findet knapp zwei Tonnen Ephedrin
Polizei kontrolliert jungen Mann mit Kokain an der Nase