irvinewelsh



Bereits 22 Jahre ist es her, dass die Verfilmung von Welshs Roman „Trainspotting“ die Kinosäle überfüllte. Schon mit der sehr erfolgreichen Verfilmung  hat der Autor großes für die Musikbranche geleistet, indem er die Bedeutung der elektronischen Musik vorangebracht hat. Wir alle kennen die Szene, in welcher der besessene Junkie-Protagonist Renton einen Rave besucht. An der Wand sitzend, während ein Progressive-Trance-Track von Bedrock (aka John Digweed) über Strobo und Nebel schallt, erzählt McGregor: „Die Welt verändert sich, Musik verändert sich, Drogen verändern sich, selbst Frauen und Männer verändern sich.“ Diese Szene fasst die musikalischen und kleidungsmäßigen Veränderungen zusammen, die in Großbritannien nach Acid House bereits vonstatten gingen, als Irvine Welsh das Buch 1993 veröffentlichte.

Nach seinem letzten, ebenfalls sehr erfolgreichen Roman „Dead Men’s Trousers“, möchte der Autor nun ein Acid-Album veröffentlichen. Dass sich der 60-jährige Waliser mit Clubbing bestens auskennt, hat er bereits mehrfach in seinen Romanen bewiesen. Zu Mixmag hatte er einmal gesagt: „Ich wäre kein Schriftsteller, wenn es kein Acid House gegeben hätte“. Was uns genau erwarten wird, erzählt er selbst: „Es ist nicht wirklich knallendes, total verrücktes Zeug, aber es ist eine Menge klassischer Acid House – wirbelnde Effekte und Geräusche und boomende Basslinien. Einiges davon ist ziemlich groovy.“ Dem schottischen Magazin „The Scottish Sun“ verrät der Autor, dass es ihm wichtig sei, dass er Spaß und Humor in seine Acid-House-Tracks hineinbringt und singt daher bei einigen mit einem deutschen Akzent. Er wünscht sich vor allem, dass die Leute wild herumhüpfen und Spaß an seinen Tracks haben, aber es handelt sich um keine Musik, bei der man ausgezogen werden möchte und dem Gegenüber die Zunge in den Hals stecken möchte. Seiner Meinung nach ist die aktuelle Dance-Musikszene genau das Gegenteil, er empfindet sie als „freudlos“, wie er dem britischen „Fact“ erzählt und wünscht sich eine Veränderung.

Wann das Album veröffentlicht wird, ist bis dato unbekannt.

Hier die Disco-Szene:

Das könnte dich auch interessieren:
Acid-House-Dokumentation vom Trainspotting-Autor
So feierte der Boiler Room den Trainspotting-Kinostart
Trainspotting T2:Tracklist vom Soundtrack aufgetaucht