Quelle: twitter


Der britische Schauspieler Bradley Welsh wurde erschossen. Der Grund dafür sollen Heroin und Kokain um Wert von umgerechnet 150.000 Euro sein. Welsh hatte die Drogen verloren, weshalb ein Killer auf ihn angesetzt wurde.

Bekannt war der Schauspieler vor allem aus „T2 Trainspotting“, die Fortsetzung des Drogendramas „Trainspotting“. In der Nähe seines Wohnhauses im schottischen Edinburgh wurde der 42-Jährige mit einer tödlichen Schussverletzung im Kopf gefunden.

Ein möglicher Grund für den Mord, soll das Verschwinden von Rauschgift im Wert von 130.000 Pfund (150.000 Euro) sein. Welsh sollte auf drei Kilogramm Heroin und zwei Kilogramm Kokain aufpassen, leider kam der Stoff abhanden.

Im Film „T2 Trainspotting“ spielte der ehemalige Boxer einen Gangsterboss und scheinbar auch schon früher in kriminelle Machenschaften verstrickt. Zuletzt engagierte er sich in Sozialprojekten in Edinburgh und hatte seine dunkle Vergangenheit angeblich hinter sich gelassen. Doch dem war aber wohl nicht so.

Das könnte dich auch interessieren:
Seltsame Teile – Drogen in Lego-Kartons gefunden
Fettes Drogengeschäft in der Psychiatrie organisiert
Mehr als eine halbe Tonne Crystal Meth in Kühlschränken gefunden
Sechsfache Überdosis – 15-Jähriger stirbt auf Rave