Die Musik-Szene ist von der Corona-Pandemie stark betroffen. Um Künstler und andere Involvierte zu unterstützen, gibt es mittlerweile Kampagnen und Fundraising-Aktionen. Zu den Unterstützern zählt auch die Plattform Bandcamp, die vorherigen Freitag eine vielversprechende Aktion ins Leben rief, die sich wortwörtlich auszahlen sollte.

Bandcamp kündigte an, am 20. März ganztägig auf ihren Anteil aus Verkaufserlösen verzichten zu wollen, um die Gewinne unmittelbar an die Künstler weiterleiten zu können. Wie die Verantwortlichen nun in einem Statement mitteilten, war die Kampagne offenbar ein riesiger Erfolg. Am Tag der Aktion wurden mehr als 800.000 Musik- und Merchandise-Produkte auf Bandcamp gekauft, was laut eigenen Angaben einem Wert von 4,3 Millionen Dollar entspricht. Zum Vergleich: an einem regulären Freitag werden rund 47.000 Produkte verkauft, also rund 15 mal so wenig.

Die Verantwortlichen von Bandcamp bedankten sich zudem bei zahlreichen Unterstützern. Auch an die Labels, die 100 Prozent der Erlöse an die Artists gaben, wurde ein Dank ausgesprochen.

Wir finden: eine super Aktion, die hoffentlich wiederholt wird!

 

Das könnte dich auch interessieren:
Die Niederlande verbieten bis Juni alle Zusammenkünfte 
Jetzt offiziell: Techno ist nicht mehr Techno bei Beatport
Delano Smith organisiert Spendenkampagne für Detroit-Legende Mike Huckaby