Symbolbild

Symbolbild


In den USA ist das erste innovative Mittel gegen Depressionen zugelassen worden. Es handelt sich bei dem Medikament um ein Nasenspray, das auf der Droge Ketamin basiert. Vielleicht wird das Medikament auch bald in Europa vertrieben.

K-Hole, Keta oder Special K ist den meisten eher als Partydroge oder als Pferdeberuhigungsmittel bekannt. US-Behörden haben den Wirkstoff nun in einem Nasenspray zugelassen. Behandelt werden sollen damit Patienten, die unter schweren Depressionen leiden.

In der Vergangenheit wurden für dieses Krankheitsbild Antidepressiva wie Prozac verschrieben. Diese haben aber allerlei Nebenwirkungen. Abgesehen davon gab es als Alternative höchstens eine Schocktherapie. Was auch nicht die beste Lösung ist.

Das neue Medikament wirkt im Gegensatz zu bisher verwendeten Medikamenten unmittelbar und hat eine komplett neue Herangehensweise. Statt dem Serotonin-Haushalt wirkt es sich auch den Nervenbotenstoff Glutamat im Gehirn aus.

Durch diverse Studien vom Pharmaunternehmen Johnson & Johnson wurden positive Ergebnisse erzielt. Auf dieser Grundlage haben die Behörden den Wirkstoff Ketamin bei Depressionen zugelassen. Johnson & Johnson hat bereits eine Zulassung für Europa beantragt. Vermutlich gibt es also bald auch hierzulande das Ketamin-Nasenspray.

Das könnte dich auch interessieren:
44-jähriger Typ schnupft Drogen direkt vor Polizeiwache
Studie: Tägliches Microdosing verbessert die Stimmung und Aufmerksamkeit
Stadt Düsseldorf plant Marihuana zu legalisieren
„Break-Kim Bad“ – über Nordkorea und seine Crystal-Meth-Sucht