Vertere Berlin gründet Plattenlabel – erstes Release inkl. Remixen von VRIL & Narciss

Uli Hasselmann alias Basic Instinct

Das Modelabel und Partykollektiv Vertere Berlin führt seine Erfolgsgeschichte fort und hat ein eigenes Musiklabel namens Vertere Berlin Records ins Leben gerufen.

Die Marke wurde 2017 von einer Gruppe lokaler DJs und Designer gegründet und blickt seither auf zahlreiche namhafte Kollaborationen mit international renommierten Künstlern und Labels zurück. Dazu gehören beispielsweise Jennifer Cardini, andhim, Disco Halal und DUAT Records.

Parallel zu den angesagten Modelinien machte man sich außerdem in der Partyszene einen Namen. Mit der gehypten “Strictly Dancefloor Business”-Reihe, die bereits Acts wie Roza Terenzi, Narciss, DJ Fuckoff oder auch Boris zu Gast hatte, traf Vertere Berlin voll ins Schwarze und erfreut sich seither an außerordentlicher Beliebtheit.

Die Gründung eines eigenen Musiklabels war also der logische nächste Prozess, der nun von Mitgründer Uli Hasselmann aka Basic Instinct erfolgreich umgesetzt wurde.

Basic Instinct repräsentiert auf seiner “Angel Dust”-EP, dem ersten Vertere-Berlin-Release, einen hypnotischen und atmosphärischen Dub-House-Sound, der zum grooven einlädt. Mit dabei sind außerdem zwei Remixes von VRIL und Narciss.

“Angel Dust” erscheint am 4. Februar via Vertere Berlin Records.

Auch interessant:

andhim x Vertere – gemeinsame Modekollektion

Berlin meets Tel Aviv: Vertere und Disco Halal stellen neue Modekollektion vor

Beliebter Hamburger Recordshop schließt nach 16 Jahren – Label geht weiter