Anfang 2020, als gerade die Pandemie in Deutschland Einzug hielt, schmiedeten Jan Holtfester, Yannik Poen und Nomthandazo Ndlovu schon die ersten Pläne, einen Szene-Club in einer Mittelstadt am Niederrhein zu eröffnen. Unweit von der Niederländischen Grenze wartet nun der XLR8-Club in Kleve auf seine Eröffnung. 

Einst wurden in der XOX-Fabrik Lebensmittel produziert, jetzt soll elektronische Musik der rauen Industriearchitektur wieder Leben einhauchen – sowie die Raver*innen, die noch in diesem Herbst in den Genuss der Funktion-One-PA kommen dürfen. Holtfester, Poen und Ndlovu orientierten sich am Berghain, da man sich als einen ähnlichen Freiraum verstehe, wo jede*r sein kann, wie er oder sie möchte. Ein striktes Kameraverbot wird es ebenfalls geben. 

Zwei Floors mit State of the Art Beschallung, eine Lounge und eine Bar – alles auf 900 Quadratmeter Fläche – hier kann man sich feiertechnisch ausleben. Musikalisch wird der Fokus technoider Natur sein, was auch das Line-up für das Opening untermauert, das im Spätherbst stattfinden wird. Arnd Reichow alias DJ Drumcomplex aus Emmerich hat man sich als Resident mit ins Boot geholt. Neben bekannten Artists und einem starken Kader an Resident-DJs setzt man ebenfalls auf aufstrebende Talente. 

Freitag, den 29.10.21:
Drumcomplex (Resident)
Frank Sonic
Rakom (Resident)
Deetail (Resident)
Jenni Zimnol (Resident)
Step (Resident)

Samstag, den 30.10.21:
Shinedoe
Sofie Sapuna (Resident)
Stefanie Rauhuth (Resident)
Freunde Legen Auf (Showcase)

Mehr Infos unter www.xlr8-kleve.de/

 

Das könnte dich auch interessieren:
Dank Crowdfunding: In Rotterdam entsteht ein neuer Club
ARSENAL XXII – Kiew bekommt einen neuen Club für elektronische Musik
Neuer Club QÌ eröffnet in Nürnberg