zedd
Er gehört zu den wenigen Deutschen, die einen Grammy Award gewinnen konnten. Das schaffte Zedd 2014 mit dem Song „Clarity“ feat. Foxes, der darüber hinaus auch in den Top Ten der US-Charts landete. Das gleichnamige Debütalbum kam bereits 2012 in den Handel, nun legt der EDM-Shooting Star nach und veröffentlicht am 15. Mai 2015 auf Interscope den Nachfolger namens „True Colors“, auf dem auch illustre Gäste wie Selena Gomez zu finden sind.


Tracklist: True_Colors_Deep_grey[2]

01. Addicted To A Memory feat. Bahari
02. I Want You To Know feat. Selena Gomez
03. Beautiful Now feat. Jon Bellion
04. Transmission feat. Logic, X Ambassadors
05. Done With Love
06. True Colors
07. Straight Into The Fire
08. Papercut – feat. Troye Sivan
09. Bumble Bee feat. Botnek
10. Daisy
11. Illusion feat. Echosmith

Das könnte dich auch interessieren:
EDM wird billiger – ist es jetzt vorbei?
Für immer Alesso!
Axwell & Ingrosso: Underground Dance-Produzenten sind Amateure 
Mysteryland läutet die zweite Line-up-Phase ein