norequests-2.17.2012

Junger Partygast nach Musikwunsch vom DJ zu Tode geprügelt

Natürlich kann es dem DJ auf die Nerven gehen, wenn er ständig gebeten wird, Musik zu spielen, die nicht zu seinem Set oder dem Konzept des Abends passt. Was aber an diesem Wochenende in Gurgaon / Indien passiert ist, spottet jeder Beschreibung und ist einfach nur absurd.

Wie das Mixmag UK heute berichet, hatte der 22-Jahre alte Inder Rohit Bhardwaj die Geburtstagsparty eines Freundes besucht. Irgendwann am Abend hat der Wirtschaftswissenschaftstudent am JIMS Institute in Neu Delhi einer der drei DJs gefragt, ob dieser nicht eine andere Art von Musik spielen könnte.

Wie die Polizei berichtet, wurde der DJ aufgrund dieser Anfrage aggressiv, da er sich von ihr anscheinend beleidigt fühlte und schubste Rohit. Einige unter Drogen stehende Partygäste und mutmaßlich auch die DJs attackierten daraufhin Rohit mit Hockeyschlägern und fügten ihm ein ernsthaftes Schädelhirn-Trauma zu, was letztendlich zum Tode des jungen Mannes führte. Einer von Rohits Freunden, der ebenfalls als Ziel ausgemacht wurde, zog sich kleinere Verletzungen zu.

Der Vater des Opfers, Deepak Bhardwaj, der angerufen wurde und schnell vorbei kam, um seinem Sohn zu Hilfe zu kommen, wurde ebenfalls bewusstlos geschlagen von den Aggressoren, als er versuchte, seinem Sohn zu helfen. Er zog sich schwere Kopfverletzungen zu, nachdem sein Kopf gegen die Wand geschlagen wurde.

Die Schläger werden nun wegen Mordes angeklagt und die drei DJs, Amit Kumar, Dhuru and Raju, zählen ebenfalls zu den Angeklagten.

Kaum zu glauben, aber leider ist es wahr.

 

Das könnte euch auch interessieren:
Ein Toter nach Schlägerei im Gibson
Todesfall auf dem Electric Love Festival
Junge Frau nach XTC-Konsum gestorben
Ricardo Villalobos: Facebook und Twitter machen unsere Kultur kaputt
Was kostet uns als Besucher ein Rave?