Foto: Netflix / Josh Counsell


Die Netfilx-Dokumentation zum „Fyre Festival“ wird wahrscheinlich niemandem entgangen sein. Für alle die noch nicht genug Einblicke in den wohl größten Flop der Festivalgeschichte bekommen haben gibt es bald einen Leckerbissen. Andy King, Mitveranstalter der einst geplanten Luxus-Sause, wird sich bald nochmals die Ehre geben und mit einer Abendveranstaltung in Form eines Vortrages, indem er neben Insider-Informationen auch ernsthaft über Jugend, Nachhaltigkeit und Nutzung sozialer Medien diskutiert, auf Tour durch England gehen.

Unvergessen ist natürlich sein Interview-Moment in der Doku, bei der es um die Beschaffung einer Ladung Evian-Wassers geht – und was er fast (Oralsex mit einem Zollbeamten) dafür getan hätte, um an das Wasser zu kommen:

Bevor Andy zum weltweiten Meme-King erwuchs, konnte er unter seinem Spitznamen „Concierge von New York City“ auf eine 30-Jährige Karriere als erfolgreicher Veranstalter namenhafter Events zurückblicken.

Hier geht’s zur Netflix-Doku „FYRE – The Greatest Party That Never Happens“

 

Karten für die Tour könnt ihr euch hier sichern.

Das könnte dich auch interessieren:
Plant Elon Musk einen „Mega Rave Cave“ unter seiner Tesla-Fabrik in Brandenburg?
Dave Clarke spricht Klartext zu Festivalabsagen wegen Coronavirus
Liefert BLOND:ISH mit diesem 80er-Klassiker die Festival-Hymne 2020 ab?
Shutterstock witzelt mit eigenem Trailer über das Fyre Festival

Und inzwischen macht er sogar Werbung für Evian: