Der Berliner Senat hat am heutigen Dienstag seine Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung es Coronavirus beschlossen, wie der Tagesspiegel berichtet. Darin heißt es u. a., dass Großveranstaltungen mit mehr als 1000 Personen bis zum 31. August 2020 weiterhin verboten sind. Großveranstaltungen mit bis zu 5000 Personen bleiben sogar bis Ende Oktober verboten.

Davon konkret betroffen ist das Lollapalooza Festival, dass am 5. und 6. Oktober im Olympiastadion hätte stattfinden sollen – das wurde im letzten Jahr von rund 80.000 Menschen besucht.

 

Das könnte dich auch interessieren:
Absage der Ibiza-Saison bedeutet den Wegfall von tausenden Jobs
Hï Ibiza und Ushuaïa canceln Saisonstart
Bandcamp kündigt neue Corona-Aktion an
„Abgefuckt“ – Kölner DJ-Kollektiv macht mit Guerilla-Aktion auf das Leiden der Kulturszene aufmerksam
Corona-Krise: Ticketanbieter Eventbrite entlässt Großteil seiner Mitarbeiter
Festivals bis 31. August verboten

Quelle: Der Tagesspiegel