bureau b


Das Hamburger Label Bureau B veröffentlicht innerhalb der nächsten Wochen eine ganze Reihe von interessanten Releases. Es gibt eine Nachpressung von „Laserscape“ von YOU, das ursprünglich 1986 erschien, Asmus Tietchens ist mit zwei wiederveröffentlichten Alben vertreten und auch von Thomas Dinger gibt es eine Reise zurück in die 80er.

Das Duo YOU aus Krefeld arbeitete 1986 an einem Album, das die Lasershow von Horst H. Baumann vertonen sollte. Unter dem Namen „Laserscapes“ erschien vor 27 Jahren diese akustische Umsetzung. Die Stücke erinnern ein wenig an das Setting von Blade Runner und hören sich noch immer zeitgemäß an. Die Platte wird am 23. August veröffentlicht.

Tracklist:YOU - Laserscape
01. Passing Landscapes
02. Can You Tell Me Where I Am
03. Changing Rooms
04. Travelling Hologram
05. Scanned Noises
06. Curious Phenomena Part I
07. Curious Phenomena Part II
08. Laserscape/Live

Asmus Tietchens arbeitete von 1981 bis 1983 an vier Alben, die seine „Zeitzeichen“-Phase bildeten. Den Anfang machte „Biotop“, das Album war der Anfang dieser Reihe. Mit schrägen Klängen und Melodien zerrte er gewaltig am Erwartungsbild des Hörers. Ein Jahr später, 1982, erschien „Spät-Europa“. Dies was Tietchens‘ zweites Release auf Sky Records, wo auch unter anderem Michael Rother, Dieter Möbius und Hans-Joachim Roedelius veröffentlichten. Das besondere an „Spät-Europa“ ist, dass Tietchens hier versucht hat, die Lieder so zu komprimieren, dass sie alle gleich lang sind. Dies ist ihm aus technischen Gründen nicht perfekt gelungen, im Groben besteht das Album jedoch aus 20 Zweiminütern. Beide Alben erscheinen am 26. Juli.

Tracklist „Biotop“: Asmus Tietchens - Biotop
01. In die Zukunft
02. Miss Ann Trope
03. Die elektrische Horde
04. Räuschlinge
05. Geisel des Monats
06. Blutmund
07. Cretin Statique
08. Gasmaske in Blau
09. Moderne Arroganz
10. Stressmen
11. Tango Fellatino
12. Sauberland
13. Trümmerköpfe
14. Sekundentanz
15. Träumchen am Fenster
16. Biotop

Tracklist „Spät-Europa“:Asmus Tietchens - Spät-Europa
01. Spät-Europa
02. Frautod Graffito
03. Mythos und Gummibärchen
04. Lourdes Extra
05. Poanpo
06. Nervenfalls
07. Größenwarnung
08. Bescheidenes Vergnügen
09. Schöne Dritte Welt
10. Herrmannstrohm
11. Erloschene Herzen
12. Endspannung
13. Betablocker
14. Tretboot zum Schafott
15. Ausverkauf
16. Bockwurst a la Maitresse
17. Passaukontrolle
18. Wein aus Wien
19. Stille Häfen
20. Epitaph

Als viertes Release steht am 3. August „Für Mich“ von Thomas Dinger an. Das Album erschien ursprünglich 1982. Thomas Dinger arbeitete mit seinem Bruder Klaus und Hans Lampe in der Band La Düsseldorf, entschied sich aber nach einigen Streitereien mit seinem Bruder ein eigenes Album zu veröffentlichen. Dafür produzierte er sechs instrumentale, melancholische Stücke, die von weiten Synthesizern dominiert werden. „Für Mich“ war das einzige Soloalbum von Thomas Dinger.

Tracklist:Thomas Dinger - Für Mich
01. Ballgeflüster
02. Leierkasten
03. Für Dich
04. E-605
05. Alleewalzer
06. Für Euch

Das könnte dich auch interessieren:
Neue minimale Klänge aus dem studio.Wannsee
Hans-Joachim Roedelius & Lloyd Cole – Elektronik-Pionier triff auf Songwriter
Roedelius’ & Schneiders zweites Album “Tiden” erscheint
Stefan Goldmann bringt nichts heraus – fast: “Ghost Hemiola”
www.bureau-b.com