Nachdem Mecklenburg-Vorpommern die Clubs wieder öffnen wird, bringt die Landesregierung von Sachsen-Anhalt auch weitere Lockerungen bei den Corona-Maßnahmen auf den Weg. Dies wurde auf einer Pressekonferenz gestern verkündet.

Kontaktlisten müsse es nur noch bei Veranstaltungen, in Clubs und Sportstätten geben. Veranstaltungen in geschlossen Räumen dürfen mit Hygienekonzept mit bis zu 500 Personen stattfinden, ab November mit bis zu 1000 Personen.

Unter bestimmten Vorraussetzungen dürfen ab November auch Clubs und und Diskotheken wieder öffnen, unter Einhaltung von Mindestabständen und Kontaktdatenerfassung. und auch Bordelle dürfen mit einem entsprechendem Hygienekonzept öffnen.

Das könnte dich auch interessieren:
Schockierende Zahlen: illegale Superspreader-Events weiter auf dem Vormarsch
Nach illegalem Groß-Rave in der Hasenheide: Gesamtschaden von knapp 90.000 Euro
Illegaler Rave eskaliert: Mann versucht zu schlichten und wird erstochen
Wegen Corona: Techno-DJ Niereich erwägt Karriereende

 

 

Quellen: www.mdr.de/sachsen-anhalt/achte-corona-verordnung-sachsenanhalt-100.html
https://ms.sachsen-anhalt.de/fileadmin/Bibliothek/Politik_und_Verwaltung/MS/MS/Presse_Corona/VO/20200915_Achte_SARS-CoV-2-EindaemmungsVO.pdf

Foto von form PxHere