Das Projekt Culture Trucking ist weiterhin auf Tour und befindet sich nach Aufenthalten im Odonien (Köln), im Sisyphos (Berlin) sowie auf dem Summer Contrast Festival (Polen) und beim Free Riga Kollektiv (Riga, Lettland) mittlerweile in Tallinn (Estland). Dort ging es unter anderem zum I Land Sound Festival, doch vorher möchten wir euch noch mit einem kurzen Rückblick auf den Stopp in Riga versorgen. Und vergesst nicht: Culture Trucking finanziert sich ausschließlich über Spenden. Hier könnt ihr das Projekt unterstützen.

Am 11. August organisierte Kaņepes Kultūras Centrs zusammen mit der Culture-Trucking-Crew einen lettischen Showcase für elektronische Musik, der auf dem historischen und weitläufigen Gelände des Viskaļu 36A stattfand. Auf zwei Bühnen traten die besten Acts der Rigaer Elektronik-Szene auf, außerdem gab es einen Showroom, in dem die neuesten technischen Verbesserungen und Lösungen für die Beschallung von Veranstaltungen vorgestellt wurden. Das abwechslungsreiche und internationale Programm bot allen Künstler*innen eine Plattform, um sich nach der langen Pause endlich wieder zu treffen, die neueste Musik vorzustellen und gemeinsam mit dem Culture-Trucking-Team Pläne für die Zukunft der elektronischen Musikszene zu schmieden.

Auch der Unimog war natürlich wieder mit von der Partie


Kaņepes Kultūras Centrs – was ist das überhaupt? Ganz einfach, hierbei handelt es sich um eine kulturelle und soziale Plattform, die sich mit lokalen und internationalen Gemeinschaften, Aktivisten und Subkulturen für eine bessere, gleichberechtigte und vielfältige Welt einsetzt. Sie setzen sich für das Recht jedes Einzelnen ein, sich auszudrücken, etwas zu schaffen und Freiheit zu genießen, und zwar in einem sicheren Raum. Der Veranstaltungsort Kaņepes Kultūras Centrs – ein grünes Gebäude mit einem Löwen auf der Terrasse mitten im Stadtzentrum von Riga – ist ein Ort der Kultur, neugieriger Gespräche, tanzender Menschen und des Aufbaus von Freundschaften.

Die Culture-Trucking-Crew & Friends

Stattgefunden hat der Showcase übrigens in den Räumlichkeiten des Free-Riga-Kollektivs. Free Riga ist eine kooperative Plattform, die gemeinsam mit Gebäudeeigentümern und der Stadtverwaltung die temporäre Nutzung leerstehender Räume in der Stadt fördert. So kann beispielsweise die alte, verlassene technische Universität mit unglaublich viel ungenutztem Raum für kulturelle Zwecke verwendet werden. Die Viskaļu Straße 36 oder V36 ist eines der Projekte von Free Riga und mit einer verfügbaren Fläche von 15.000 Quadratmetern das bisher größte Free-Riga-Objekt. Langfristig will Free Riga diesen Raum für die Entwicklung von Projekten zur Verfügung stellen, die etwa Lösungen für Umwelt-, Sozial- und Wohlfahrtsfragen suchen. Außerdem soll es als Veranstaltungsort für Bildungs- und Kulturprogramme sowie als Raum für Künstlerworkshops, Residenzen, Forschungszentren, Labore, Produktionseinheiten, Start-ups, NGOs, Co-Working-Spaces und mehr fungieren.

Mehr vom Culture Trucking:
Culture Trucking: Die Highlights des Summer Contrast Festival in Polen – ab nach Riga!
Über das Sisyphos zum Summer Contrast Festival in Polen: Culture Trucking rollt weiter!
So lief der Culture-Trucking-Stopp im Sisyphos – nächster Halt: Summer Contrast Festival!