Symbolbild


Laut der Newsagentur PA sind die Drogendelikte in England und Wales im Vergleich zum Vorjahr um 27 Prozent angestiegen. Die Zahl bezieht sich auf den Zeitraum vom 23. März bis zum 25. Mai 2020 und wurde mit dem gleichen Zeitraum im Vorjahr verglichen.

Die Daten zeigen, dass die Zahl der Drogenstraftaten wie Besitz und Handel mit Drogen in diesem Jahr auf 25.297 anstieg. Im selben Zeitraum 2019 waren es noch 19.840 Delikte. Im Vergleich dazu sind Straftaten allgemein gesunken, wobei von 12. April bis 10. Mai die Delikte sogar um 25 Prozent zurückgingen.

Die Polizei führt den Anstieg der Drogenstraftaten darauf zurück dass die Drogendealer während des Lockdowns oft Hauslieferungen machen und es verstärkte Straßenkontrollen gibt. Eigentlich sollte das Haus nur verlassen werden, wenn es wirklich nötig war.

Da müssen sich die Dealer wohl was einfallen lassen. So wie diese fleißigen Kandidaten.

Das könnte dich auch interessieren:
Fünf Tonnen Kokain – Rekordfund seit Corona-Beginn
Mann ersteigert Auto mit mehr als 34 Kilogramm Kokain
Schwangere 17-Jährige schlägt mit Axt zu – missglückter Drogendeal
Wissenschaftler sagen – starkes Cannabis hilft gegen Corona