Bild von Daniel Kirsch auf Pixabay


In Hof hat ein Polizist mit einem Griff ins Klo eine Tüte Marihuana sicherstellen können. Der 25-jährige Hofer wollte die Drogen vor einer Kontrolle in der Toilettenschüssel entsorgen.

Der Mitbewohner des 25-Jährigen fiel bei einer Verkehrskontrolle wegen Drogen auf. Die Polizei gab an: „Dem Mann war der Einfluss von Betäubungsmitteln deutlich anzusehen und somit war auch ein positiver Test auf Amphetamin kein Wunder.“

Im Auto des unter Drogen stehenden fanden die Beamten noch einen Rest eines Joints. Zudem war er ohne gültigen Führerschein unterwegs. Die Polizisten wollten auf der Suche nach weiteren Drogen die Wohnung des Verdächtigen durchsuchen.

Als der 25-Jährige die Tür öffnete die Tür, schlug er sie beim Anblick der Polizisten sofort wieder zu. Weil die Beamten die Toilettenspülung hörten, verschafften sie sich Zutritt zu der Wohnung. Dabei fanden sie das Tütchen mit Marihuana, weitere Rauschgiftutensilien und einen verbotenen Böller.

Das könnte dich auch interessieren:
Achtung vor E-Liquids für E-Zigaretten mit synthetischen Cannabinoiden
Crystal Meth im Küchenschrank – Typ hat es für Glutamat gehalten
Drogendealer nutzen Soziale Netzwerke als Verkaufsplattformen
Kita-Gruppe findet kiloweise Marihuana im Wald