Impfdisco, DJs und Cocktails – NRW macht jungen Leuten das Impfen schmackhaft

Symbolbild

In Nordrhein-Westfalen ist im gestrigen Monat die “Woche des Impfens” eingeläutet worden. Mit eher unüblichen Methoden möchte das Landesgesundheitsministerium so vor allem Unentschlossene und junge Menschen zur Impfung gegen Covid-19 motivieren. Das Mittel zum Zweck: Impfdiscos, Impfmobile, Impf-Lounges mit DJs, Cocktails und Foodtrucks.

In Solingen wird das Impfzentrum beispielsweise in eine Art Lounge verwandelt. Beim “Late-Night-Impfen” wird es hier alkoholfreie Cocktails und einen Foodtruck geben – Getränke und Essen seien für Impfwillige kostenlos. Parallel dazu wird es einen DJ geben, der mit seinen Sounds für ein lockeres Ambiente sorgt. Laut der Stadt Solingen wolle man mit diesem Angebot vor allem junge Menschen zwischen 16 und 27 Jahren erreichen. Das “Late-Night-Impfen” findet am kommenden Freitag und Samstag statt – jeweils von 20 bis 23 Uhr. Zwei weitere Termine am darauffolgenden Wochenende sind in Planung.

Und auch in Wuppertal greift man zu innovativen Impf-Methoden. Weil Clubs und Diskotheken wieder geöffnet haben, kann man sich am Wochenende direkt vor dem Clubbesuch impfen lassen. Neben dem Kitchen Club wird deshalb am Freitagabend ein Impfzentrum eingerichtet. Bis 2 Uhr morgens kann man sich hier “pieksen” lassen.

Besonders kreativ war man zudem im Ruhrgebiet in der Stadt Herne. Hier gibt es am Wochenende eine “Impfdisco”, die mit Getränkegutscheinen wirbt und einen DJ gebucht hat, der die Impf-Prozedur musikalisch untermalen wird. Dazu gibt es ein Impfmobil, das verschiedene Locations ansteuert wie etwa den Biergarten Oskar am Kanal.

Was meint ihr, können junge Menschen und Unentschlossene mit diesen Angeboten fürs Impfen begeistert werden?

Das könnte dich auch interessieren:
Corona-Ausbruch in Karlsruher Club: Mindestens 32 Gäste infiziert
Kostenlose Joints für Geimpfte in Washington
Niederlande: Etwa 165 Menschen nach Clubbesuch mit Corona infiziert

Quelle: Süddeutsche Zeitung, dpa