robin_schulz_pressefoto_4


Robin Schulz kann sich nicht beklagen. Seine gerade stattfindende Sugar European Tour ist ausverkauft, und sein „Prayer In C“ ist vor wenigen Tagen zum erfolgreichsten in Deutschland produzierten Hit aller Zeiten geworden. Außerdem ist er bereits der erste deutsche Künstler, der jemals Platz 1 der internationalen Shazam-Charts belegte und der Künstler mit den meisten No.1 Hits an der Spitze der deutschen, österreichischen und schweizerischen Charts. Verdient. Dass er dabei auch noch der Künstler mit dem erfolgreichsten deutschen YouTube-Kanal (gegenwärtig über 810 Millionen Views und knapp 1,3 Millionen Abonnenten) ist – geschenkt.

Dass dies natürlich auch Neider auf den Plan ruft, ist nichts Neues. Aber dass gerade Atom-Kevin Jan Leyk glaubt, Robin Schulz dissen zu dürfen, hat uns dann doch überrascht.

leyk

Wir freuen uns auf jeden Fall auf Robin Schulz am Freitag im Kölner Palladium.
Was der gute Herr Leyk sonst noch so verzapft hat, lest ihr hier.

Jan Leyk Vs The Disco Boys

Jan Leyk über Warm-up-DJs

Ein Gespräch mit der dunklen Seite der Macht