Es ist aber auch ein Hüh und Hott momentan. Erst heißt es, Event XYZ findet statt. Dann heißt es, es findet mit weniger Besuchern statt. Und letztendlich wird es dann gecancelt. Der Grund – und ihr ahnt es natürlich schon: Das Virus ist wieder auf dem internationalen Vormarsch. Und weil das Credo bei allen Veranstaltungen “Safety first” heißt, wird aus 2020 schließlich 2021.

So auch beim BPM Festival. Schade, denn die Veranstalter hatten einen so tollen Ausweichplan. Ursprünglich sollte das dreitägige Event in gewohntem Ausmaß und auf gewohnter Location stattfinden, in Portimão, Portugal. An der schönen Algarve gelegen. Doch Corona sei “Dank” waren die Infektionsraten in Portugal noch recht hoch. Die Organisatoren erweiterten ihren Radius und blickten über den hiesigen Tellerrand hinaus. Das Resultat: Malta schneidete zu der Zeit (Anfang Juli) sehr gut ab. Die Infektionsraten sanken und Veranstalter, Regierung und Behörden waren guter Dinge, dass man vom 11. bis 13. September 2020 das BPM Festival Malta durchführen könne. Doch Corona hat allen Beteiligten einen Strich durch die Party-Rechnung gemacht. Die Zahlen gingen rapide nach oben – und somit hat man sich nun endgültig dazu entschlossen, das Festival auf 2021 zu verschieben. Lest hier das offizielle Statement:

Weitere Infos hierzu findet ihr auch auf Facebook.

Ganz interessant ist auch dieser Artikel, wo wir noch voller Hoffnung das BPM Festival Malta für dieses Jahr anpreisen. Herrje, was so alles passieren kann in vier Wochen …

Ganz unten findet ihr ein kleines Trostpflaster: Ein Set von Charlotte de Witte. Sie hätte eigentlich im September beim BPM Festival gespielt. Hätte, hätte, Fahrradkette …

www.thebpmfestival.com

Das könnte dich auch interessieren:
Penny goes Party Festival-Kompass 2020
Größer als je zuvor: Fortland Festival 2021 – mit Pappenheimer und Wankelmut

Real statt digital: Aware Festival steigt mit Âme, Anja Schneider und Gerd Janson