(Coverfoto: Sven Marquardt)

Anlässlich des 15-jährigen Jubiläums des Berliner Labels Ostgut Ton, nahm sich der Brite Luke Slater die gesamte Diskographie bisheriger Releases vor und gestaltete daraus neue Kompositionen sowie einen zweistündigen Mix.

Dem besonderen Anlass geschuldet, springt man auch in der Nummerierung von 9 auf die 15.

Mittels Freilegung originaler Spuren im „Rip the cut“-Stil, verarbeitete er jeweils zehn ältere Releases zu einem neuen. Durch den Mix, der ab dem 3. April 2020 kostenlos als Download zur Verfügung steht, baut er eine Brücke zwischen der klanglichen Historie des Labels und einem zukunftsorientierten Mixing heutiger Zeit. Somit ist die Veröffentlichung weit mehr als nur eine Retrospektive.

Am 4. April wird auch auch eine Releaseparty im Berghain geben.

Auftakt der diesjährigen Geburtstagsfeier war die erste von bisher elf geplanten Partys, die über den Globus verteilt stattfinden, am 7. Februar in Tel Aviv. Mit nicht veröffentlichten Line-ups, wird in Locations wie dem Basement New York, dem Faust in Seoul oder dem Berghain selbst, zur Geburtstagsparty geladen. Die nächste Runde startet am 2. Mai im Londoner Village Underground.

Dem Mix nachgelagert, werden sieben der exklusiven Stücke auf zwei 12Inches sowie in digitaler Form erscheinen.

 

Das könnte dich auch interessieren:
Ostgut Ton feiert seinen 15. Geburtstag
Berghain 09 Kommt von Vatican Shadow
Architekten des Berghains haben ein neues Projekt
Luke Slater lässt sich von Burial und Marcel Dettmann remixen