Bayfront_Park,_Miami,_FL_-_IMG_8000


Erst vor Kurzem berichteten wir über das Ultra Music Festival Miami, das seinen Standort im altbekannten Bayfront Park verlor. Nun eine weitere schlechte Nachricht. Der Park wird in den kommenden Jahren für deutlich weniger Outdoor Events genutzt werden als bisher.

Die Stadtkommission begründet diese Entscheidung durch die extremen Einschränkungen des Normalbetriebes durch Events. Nicht nur an den Veranstaltungstagen selber, sondern auch in den Vorbereitungen wird der Park zum Ärger der Anwohner komplett geschlossen. Insgesamt zählt die Kommission etwa 100 Tage im Jahr, an denen der Bayfront Park anderweitig genutzt wird und für die Öffentlichkeit unzugänglich ist. Nun soll der Fleck Natur in der Innenstadt von Miami etwa 85% des Jahres für alle uneingeschränkt nutzbar sein. Übrig bleiben dann noch 55 Tage im Jahr, die für private Veranstaltungen und deren Vorbereitung genutzt werden können.

Das Ultra Festival hat in den vergangenen Jahren einen sehr großen Teil der geschlossenen Tage eingenommen. Dennoch ist nicht komplett auszuschließen, dass das Ultra irgendwann wieder in den Bayfront Park zurückziehen könnte, da die Belastung generell nun begrenzt wurde.

 

Das könnte dich auch interessieren:
Ultra Music Festival Miami wird verbannt
Ultra Music Festival Miami vor dem Aus?
Ultra Festival Europe – Hunderte Verhaftungen und ein Todesfall
Ultra Festival Peking abgesagt