Quelle: Polizei


Ein türkischer LKW-Fahrer nahm einen Landsmann mit, der über 100.000 Ecstasy-Pillen in zwei Sporttaschen bei sich führte. Der Fahrer hatte den 41-Jährigen in den Niederlanden an Bord genommen und wollte ihn mit in die Türkei nehmen.

Bei einem Zwischenstopp konnte der Fahrer einen Blick in die Sporttaschen des Mitfahrers werfen. Er fand eine große Menge in Plastik eingeschweißte gelbe und grüne Pillen. Da er nicht in Verbindung mit diesem Drogenschmuggel kommen wollte, rief er sofort die Polizei.

Als die Beamten das Gepäck des 41-Jährigen überprüften, fanden sie rund 39 Kilogramm Ecstasy, was in etwa 100.000 Tabletten entspricht. Die Pillen sollten offensichtlich aus den Niederlanden in die Türkei gelangen.

Der Tatverdächtige wurde dem Ermittlungsrichter vorgeführt und in eine Justizvollzugsanstalt eingewiesen. Der LKW-Fahrer konnte seine Fahrt nach einigen Vernehmungen fortsetzen. Die Ermittlungen dauern an.

Das könnte dich auch interessieren:
42-jähriger Mann schluckt 246 Kokain-Päckchen und stirbt im Flugzeug
600 Kilogramm Kokain auf den Weg zu den Balearen beschlagnahmt
11,2 Tonnen Haschisch sichergestellt
Kokain in der Unterhose gefunden