Am vergangenen Wochenende erreichten uns grausame Nachrichten aus Italien: Der bekannte DJ und Produzent Joseph Capriati, bekannt durch Releases auf Labels wie Drumcode oder Redimension, wurde von seinem eigenen Vater mit einem Messer attackiert. Dabei erlitt der Italiener mehrere schwerwiegende Stichverletzungen, die sich laut des Managements aber glücklicherweise als “nicht lebensbedrohlich” herausstellten.

Parallel, so der Name der Agentur, die Capriati vertritt, verkündete die frohe Botschaft am Samstag via Facebook und dankte allen Fans und Bekannten für ihren Beistand und Support. “Wir möchten euch versichern, dass Josephs Verletzungen nicht lebensgefährlich sind. Er sendet euch allen eine große und warme Umarmung”, heißt es in dem Facebook-Post.

Aktuell befindet sich Capriati in einem Krankenhaus in der italienischen Stadt Caserta, wo er rund um die Uhr behandelt wird. Auf den 61-jährigen Vater des DJs wartet hingegen eine Anklage wegen versuchten Mordes – er wurde verhaftet.

Wir wünschen Joseph weiterhin eine gute Genesung!

 

Das könnte dich auch interessieren:
Nach Familienstreit: Vater sticht auf Joseph Capriati ein
“An verschwenderischen Lebensstil gewöhnt”: Black Coffee gewinnt Rechtsstreit gegen Noch-Ehefrau
Illegale Party in Schule endet in Desaster: 17-jähriger lebensgefährlich verletzt