ostgut ton


Das Berliner Kult-Label für Techno hat heute bekannt gegeben, dass es ein neues Sub-Label gegründet hat. Das neue Label hört auf den Namen A-Ton. Es wird als Plattform für eine Reihe von Ambient-Produktionen der regulären Ostgut Ton-Künstler eingesetzt. Für das Label des Berghain ist es das zweite Unterlabel, das erste ist „Unterton“, auch U-Ton genannt. Das erste Release auf dem neuen Sub-Label ist auch schon geplant. Es handelt sich dabei um eine Serie von remasterten und bisher unveröffentlichten Ambient-Tracks aus dem Archiv der britischen Techno-Legende Luke Slater. Einige der Tracks erschienen bereits zwischen 1993 und 1996 unter Slaters Alias The 7th Plain. Laut Aussage des Labels, klingt die Musik auch 20 Jahre nachdem sie produziert wurde futuristisch. Das Album erscheint am 5. August und heißt „Chronicles“. Es wird als Doppel-LP und als CD erscheinen. Weitere Veröffentlichungen auf A-Ton sind für die Jahre 2016 und 2017 geplant, also seid gespannt was da noch kommt. Wem es jetzt bei dem Namen Luke Slater in den Fingern juckt, das Album zu hören, der kann unten Snippets des Albums hören.

Das könnte euch auch interessieren:
Ostgut Ton – Releaseoffensive im Juni mit Answer Code Request und Co.
Ihr wollt ins Berghain? Berghaintrainer.com hilft euch durch die Tür
Das Ende des Berghains wie wir es kennen?
„Basslet“ bringt euch das Clubgefühl nach Hause