pacha


Im September wurde bekannt, dass die Pacha Group (inkl. Destino, Lio und den internationalen Franchises) zum Verkauf steht. Heute wurde bekannt, dass sie nun für 350 Miilionen EUR den Besitzer gewechselt hat. Detaillierte Hintergrundsinformationen über den Kauf und den Deal stehen noch aus, aber der ehemalige Besitzer der Pacha Group, Ricardo Urgell, sagte der Zeitung Diario de Ibiza:“The deal is practically done, but it’s still not sealed.“ Außerdem sagte er im Interview, dass mehr in die balearische Insel investiert werden muss, damit zum einen nicht nur ein kleiner Teil davon profitiert, sondern zum anderen sie ihren Charme und ihre Magie nicht verliert. Auf die Frage nach den kürzlich durchgeführten Razzien im Amnesia, Ushuaïa und Pacha antwortete Urgell, dass die Finanzen des Pacha allesamt in Ordnung und die Konten transparent seien. Ricardo Urgell betreibt nach dem Verkauf der Pacha Group neue Projekte wie Hotels und ähnliches und sprach von der Möglichkeit eines neuen Projektes auf Kuba.

Das könnte euch auch interessieren:
Weniger ist mehr – Lost Frequencies veröffentlicht Debütalbum
Sven Väths Sound Of The 17th Season – hier ist das Tracklisting
The Chemical Brothers veröffentlichen Vinyl-Reissues ihrer Alben
Ólafur Arnalds veröffentlicht seine „Island Songs“ auf CD/DVD und Vinyl