cannabis-1382955_1280


Die Polizei aus Oldenburg klingelte bei einem 22-Jährigen, weil sie ihm ein Dokument aushändigen wollten. Der junge Mann rechnete wohl mit einem anderen Grund für den Besuch der Beamten.

Eigentlich sollte nur ein Behördenschreiben ausgeliefert werden und die Polizisten wollten eine Empfangsbestätigung von dem 22-Jährigen. Sie bekamen aber mehr als nur eine Unterschrift von dem Gesuchten.

Zuerst öffnete der Mann nicht die Tür. Als die Beamten sich als Polizisten zu erkennen gaben, öffnete sich plötzlich ein Fenster in einer der Wohnungen und sie wurden mit Gegenständen beworfen. Der Gesuchte stieg dann aus dem Fenster und flüchtete über ein angrenzendes Flachdach.

Nun stellten die Beamten fest, dass es sich bei den Gegenständen um Teile von Marihuana-Pflanzen handelte. Diese wurden dann sofort sichergestellt. Nach kurzer Zeit kam der 22-Jährige zurück zu seiner Wohnung und stellte sich. Er sei in Panik geraten und wollte seine illegalen Pflanzen loswerden. War wohl das falsche Fenster…

Das könnte dich auch interessieren:
Als Postbote verkleideter Polizist entlarvt großen Dealer
Massen an Kokain im Abwasser macht Fische hyperaktiv
Plattenlabel eröffnet Marihuana-Apotheke
Hamburger erstattet Anzeige, weil seine Drogen geklaut wurden