roland_system-1-software


Roland bringt seinen SYSTEM-1 Synthesizer als Software-Plugin auf den Markt. Alle Features des im Sommer 2014 vorgestellten Hardware-Modells sind also nun auch als VST und AU Plugin für kompatible DAWs erhältlich.

Seit seiner Veröffentlichung und auch der Veröffentlichung der AIRA-Reihe hat Roland viele Augen wieder auf sich gezogen. Auch der SYSTEM-1 bekam vor allem Zuspruch für seine flexible Synthesizer-Architektur, die sowohl moderne Klänge als auch Vintage-Sounds erzeugt. Genau diesen Sound soll auch die Softwareversion des SYSTEM-1 bringen. Die knapp 100 MB große Version kann als VST oder AU Plugin in nahezu jede DAW-Software, wie z.B. Ableton Live, Logic Pro Cubase oder Bitwig, integriert werden.

Die Features in der Übersicht:
– 2 ultra-vielseitige Oszillatoren mit Sub-Oszillator und Rauschgenerator
– 12 Oszillator-Typen einschließlich Super-Saw, Super-Square, FM, Vokal und mehr
– Cross-Modulation und Oscillator Color Control für kontinuierliche Wellenform-Modulationen
– Erweiterter Arpeggiator mit Scatter-Funktion
– 12 dB und -24 dB Filtertypen mit unabhängigen Hochpassfilter
– Tone-Regler für einfache Klangfärbung
– Integrierte Delay-, Reverb- und Crusher-Effekte
– Tempo-synchronisierbarer LFO und Delay-Effekt
– Vollständiger Editor/Librarian und DAW-Integration für SYSTEM-1 Hardware
– VST- und AU-kompatibel

Alle Besitzer der original Version des SYSTEM-1 oder SYSTEM-1m dürfen sich extra freuen. Sie bekommen nicht nur einen günstigeren Preis von Roland angeboten, die Software bietet ihnen sowohl erweiterte Editor-/ Archivierungsfunktionen als auch eine vollständige DAW-Integration. Der Hardware-Synthesizer kann hier via Plug-n-play als Controller des Plugins genutzt werden.

Der SYSTEM-1 Software Synthesizer ist bis zum 6. August 2015 zum reduzierten Preis von EUR 110,00 erhältlich. Registrierte Kunden der Hardware-Version bekommen das Plugin für EUR 75,00.

www.rolandmusik.de

 

Das könnte dich auch interessieren:
Roland veröffentlicht AIRA Modular Customizer App
Still und heimlich: Rolands Driftbox-R Analog Synthesizer
Akai stellt neue MPD2-Reihe vor
Musik durch Gestik – OWOW macht es möglich
Ableton Live 9.2 ab sofort erhältlich!
RANE MP2015 im Test – hier ein Vorabauszug