Nach einem Videospiel, sowie einem geplanten Museum und einer geplanten Gedenkstätte, erhält Tim Bergling alias Avicii nun seine Biografie, in der der ausgezeichnete Journalist Måns Mosesson Konversationen mit Berglings Familie, seinen Freund*innen und seinen Kolleg*innen aus der Musikbranche führt. Avicii nahm sich 2018 das Leben. Er galt als ein verletzlicher Mensch und war zurückgezogen, obwohl er als Superstar-DJ international die Aufmerksamkeit auf sich richtete und Fans rund um den Globus in seinen Bann zog.

“Das Wunderkind, das am Leben zerbrach: Tim Bergling nannte sich Avicii und schuf Hits, die zum Soundtrack der Generation Instagram wurden.” Spiegel

Die Biografie könnt ihr euch hier vorbestellen.

 

 

Das könnte dich auch interessieren:
Familie von Avicii gründet “Tim Bergling Foundation”
Hier wird eine Gedenkstätte für Avicii entstehen
Avicii: Die 12Inch seines größten Hits wurde jetzt zu einem Höchstpreis verkauft
Stockholm ehrt Avicii mit einem Museum
“Invector” – ein Videospiel über das Leben und die Musik von Avicii