WCD_poolsessions


Du schlenderst barfuß über die Wiese, spürst jeden einzelnen Grashalm kitzelnd an deinen Füßen. Du hörst das „Platsch“ der Wasserbombe, die ein durchtrainierter Typ macht. Du denkst dir „Alter Falter, was geht´n?!“, während du siehst, wie ein mutiges Mädel vom Zehn-Meter-Turm kerzengerade ins Wasser eintaucht. Du siehst, wie sich eine Frau – du schätzt sie auf Ende 20 – von ihrem (wahrscheinlich) Freund den Rücken und das Dekolletee eincremen lässt. Du ziehst dir dein Shirt aus, weil die Sommersonne so gnadenlos vom Firmament scheint und du ertappst dich, wie du Ausschau nach einem Schattenplätzchen hältst. Du hörst die wummernden Bässe begnadeter Discjockeys, die ihren brachialen Soundstuff über das Freibad-Areal schallen lassen. Kein Ausruhen. Kein Chillen. Kein Schattenplatz. Tanzen!

So sieht sie aus – die Bilderbuchkulisse der Word Club Dome Pool Sessions. Taucht mit vielen tausend Partypeople ein und entdeckt das traumhaft schön gelegene Stadionbad, das sich direkt neben der Commerzbank Arena befindet, in der 60.000 Menschen im zu dieser Zeit größten Club der Welt abfeiern. Du selbst stehst aber nicht unbedingt (oder nicht nur) auf EDM, kommerziellen Trance und Mainstream, sondern bist tief im Herzen Technoboy oder -girl? Dann bist du auf dem Open Air-Gelände richtig. Das bietet mit 200.000 Quadratmetern eine riesige Fläche zum Feiern, Baden, Connecten. Ein technoider Austausch mit Gleichgesinnten.

Neu in diesem Jahr:
Die Pool Sessions gehen auf Expansionskurs und finden 2018 an drei Tagen statt – und nicht (wie bisher) an zwei. Vom 1. bis 3. Juni holen die Booking-Agents der BigCityBeats die weltweiten Megastars an Techno-DJs und -Acts nach Frankfurt. Drei Tage – drei Bühnen – 28 Plattendreher und Laptop-Akrobaten. Darunter sind ANNA, die mit „Hidden Beauties“ einen sensationellen Underground-Smasher ablieferte und am 8. Juni ihre erste EP bei Novamute releast. Wer ist noch dabei? Klar: Black Coffee – Afrikas Aushängeschild für großartigen Sound. Natürlich darf auch Charlotte de Witte nicht fehlen, die bis vor nicht allzu langer Zeit noch unter ihrem Alias „Raving George“ um den Globus tingelte. Sie nannte sich deshalb so, um keine geschlechterspezifischen Rückschlüsse auf ihre holde Weiblichkeit zu ziehen, schließlich hatten (haben?) es weibliche DJs es schwer(er), an Bookings zu gelangen, im Vergleich zu den männlichen Kollegen.  Sonst so? Ach ja. Den Namen Solomun muss man nicht mehr erklären. Und DJ Hell erst recht nicht. Und Sven Väth? Kennt ihr, oder? Kleiner Scherz – und rhetorische Frage…

Damit ihr auf der absolut sicheren Seite steht, was Info-Input angeht, haben wir unsere Mittagspause heute geopfert und euch alles Wichtige zusammengestellt:

Hier alle DJs / Acts der Pool Sessions (A-Z):
Adriatique – ANNA – Anna Reusch – Ask:Me – Bebetta – Ben Klock – Black Coffee – Boris Brejcha – Butch – Charlotte de Witte – Deborah de Luca – DJ Hell – Einmusik – Fabe – Hosh – Juan Manuel – Kollektiv Turmstraße – Kölsch – Len Faki – Luciano – Magdalena – Monoloc – Oliver Schories – Paul Kalkbrenner – Popof – Recondite – Solomun – Sven Väth

Hier die DJs / Acts, die auf der Pool Stage performen (A-Z):
Adriatique – Butch – Fabe – Hosh – Juan Manuel – Kollektiv Turmstraße – Kölsch – Len Faki – Luciano – Magdalena – Paul Kalkbrenner – Popof – Recondite – Solomun – Sven Väth

Hier die DJs / Acts, die auf der Forest Stage performen (A-Z):
ANNA – Anna Reusch – Ask:Me – Bebetta – Ben Klock – Black Coffee – Boris Brejcha – Charlotte de Witte – Deborah de Luca – DJ Hell – Einimusik – Monoloc – Oliver Schories

Hier noch kurz etwas Organisatorisches: Die „Öffnungszeiten“ der Pool Sessions sind wie folgt:
– Freitag, 01. Juni 2018 von 15:30 bis 22:00 Uhr
– Samstag, 02. Juni 2018 von 11:30 bis 22:00 Uhr
– Sonntag, 03. Juni 2018 von 11:30 bis 21:30 Uhr

Da das Line-up so vielversprechend ist, schlagen wir vom FAZEmag vor: Kauft euch direkt das 3-Tages-Ticket. Quanta costa? 54 EUR. Folgt einfach unserem Ticketlink.

World Club Dome Pool Sessions // 01.-03.06.2018 // Stadionbad, Frankfurt

Das könnte dich auch interessieren:
Festivalkalender 2018
Boris Brejcha – ein Interview
ANNA veröffentlicht EP auf Novamute
Balaton Sound am Plattensee: Neue Namen im Line-up