10 deutsche DJ-Götter

10 deutsche DJ-Götter


Sven Väth

Ganz oben in unserer Liste muss natürlich der Babba stehen. Der am 26. Oktober im hessischen Obertshausen geborene Sven Väth verbindet wie kaum ein anderer DJ die perfekte Symbiose aus Skillz und Charisma. Der Cocoon-Honcho ist dem Vinyl treu geblieben, was seinem Kult-Status noch zuträglich war. In Deutschland ist er nicht mehr so oft wie früher zu erleben, was auch seinem Umzug nach London geschuldet ist.

Paul van Dyk

Paul van Dyk, der ursprünglich Matthias Paul heißt, ist der bislang einzige DJ aus Deutschland der es geschafft hat, in den DJ Mag Top 100 auf Platz #1 zu landen. Das alleine macht ihn aber nicht zu dem ‘Trance-Aushängeschild’ aus Deutschland. Vielleicht aber der Klassiker “For An Angel”, den ihr hier hören könnt. Jeder Musik-Fan hat sich darüber gefreut, dass er nach seinem schweren Sturz – wir hatten hier darüber berichtet – wieder vollständig genesen ist.

DJ Hell

Helmut Josef Geier ist immer noch der Gigolo unter den deutschen Superstars. Der Styler aus Altenmarkt an der Alz hat nicht nur als DJ und Produzent sondern auch als Labelhead von International Deejay Gigolos Geschichte geschrieben. DJ Hell ist ein Gesamtkunstwerk. Fragen? Hier die Antworten…

 

Westbam

WestBam, eigentlich Maximilian Lenz, hat wahrscheinlich mehr für Techno aus Deutschland getan als jeder andere deutsche DJ. Als DJ, Produzent, Labelinhaber, Intiator von MAYDAY und Loveparade sowie Autor. Der 1965 in Münster geborene Lenz wuchs mit Punk auf und kam durch seinen Freund und Förderer William Röttger zu Techno. Als sich WestBam mit den neuen Machern der MAYDAY überwarf, kam es zum Bruch – nachzulesen hier.

Chris Liebing

Chris Liebing heißt ursprünglich Christoph Liebing und kommt nicht wie oft vermutet aus Frankfurt sondern aus Gießen. War er mit Fine Audio und seinen früheren Produktionen Wegbereiter des Schranz, hat er sich mit seinen Kollaborationen mit Speedy J und seinem aktuellen Label CLR zu einem der wichtigsten Protagonisten des deutschen Techno entwickelt. Seine DJ-Sets sind mittlerweile eher Live-Sets und stets ein Beispiel seiner Kreativität.

ricardo-titleRicardo Villalobos

Ricardo ist zwar in Santiago de Chile geboren, aber in Deutschland aufgewachsen und da er auch eine deutsche Mutter besitzt, zählen wir ihn einfach zu deutschen DJs. Sein unwiderstehlicher Stilmix aus südamerikanischen Sounds, House und Techno hat ihm weltweit eine Ausnahme-Stellung eingebracht. Gerade erst konnte er im Kino bewundert werden. Unsere erste Titelstory haben wir ihm gewidmet – hier könnt ihr das Interview nachlesen.

Talla 2XLC

Talla 2XLC heißt bürgerlich Andreas Tomalla, stammt aus Frankfurt am Main und darf sich mit dem Spitznamen Techno-Papst schmücken. Dieser rührt daher, dass Talla Anfang der 1980er Jahre in dem Frankfurter Recordshop City-Music arbeitete und dort Schallplatten mit elektronisch produzierter Musik in eine eigenständige Kategorie einsortierte und diese ‘Techno’ benannte. 1984 gründete er den Technoclub und die gleichbetitelte Compilation-Reihe gibt es immer noch. Im Jahr 201o erhielt er die Ehrenplakette der Stadt Frankfurt am Main.

Dr. Motte

Kaum ein deutscher Künstler hat weltweit so ein Ansehen genossen wie Dr. Motte, der als Matthias Roeingh im Berliner Bezirk Spandau geboren wurde. Der Grund dafür liegt weniger in seinen Produktionen oder seinen DJ-Sets sondern in seinen Verdiensten um die Loveparade in Berlin. Motte war bis 2006 Miteigentümer der Loveparade Berlin GmbH. Berühmt berüchtigt wurden seine Ansprachen bei den Abschlusskundgebungen der Loveparade an der Berliner Siegessäule auf dem Großen Stern.

 

Tom Novy
Kein anderer deutscher House-DJ war so erfolgreich wie Tom Novy. Songs wie “Superstar”, die in Deutschland auf Platz 15 der Media Control-Charts stieg und in 18 weiteren Ländern eine Top-Position einnahm oder “I Rock” waren nicht nur auf der Loveparade auf jedem Wagen zu hören. Zu einer Zeit, als das Schubladendenken noch nicht so weit verbreitet war wie heute. “Your Body” war seine kommerziell erfolgreichste Single bislang mit Top 10-Platzierungen in über 20 Ländern. Unser Favorit ist allerdings das hier unten. Wer Tom auf Ibiza sehen möchte, kann dies im Rahmen seiner erfolgreichen Timeless-Party-Reihe machen.

Ellen Allien
Ellen Fraatz hat mit ihrem Label BPitch Control in mehrfacher Hinsicht Techno-Geschichte geschrieben. So war es nicht nur Paul Kalkbrenner, den sie bekannt gemacht hat sondern auch andere Acts wie Sascha Funke oder Toktok. 2007 mixte die Berlinerin als erste Frau eine Compilation der britischen Fabric-Serie. Gerade erst ist ihr neues Album erschienen.

 

Und hier haben wir 10 Star-DJs von früher, die leider kaum noch jemand kennt.