10 Gründe, warum Sex, Drugs & Techno zusammenpassen


Sex, Drugs & Rock n’ Roll war gestern. Heute heißt es Sex, Drugs & Techno. 10 Gründe warum das so gut zusammenpasst.

1. DJs sind die neuen Rockstars
DJs waren früher die Blödmänner, die irgendwo in der Ecke auf einer Party klammheimlich Musik gemacht haben. Heutzutage sind sie die neuen Rockstars.

2. Überall vorhanden
Sex und Drugs sind in Technoclubs einfach zu bekommen. Für Ersteres muss man nur lange genug an der Damentoilette fragen. Für letzteres an der Herrentoilette.

3. Raver sind die besseren Liebhaber
Sex passt zum Techno Raver halt besser als zum Rock n Roller. Isso. Siehe:
10 Gründe, warum Raver die besseren Liebhaber sind

4. Lange Partynächte
Drugs sind ja quasi für lange Partynächte geschaffen worden. Zumindest so einige. Technopartys sind auch immer lang. Selbst ohne Drogen. Da muss man nur 1 und 1 zusammenzählen. Ja, das passt.

5. Underground
Techno ist cool. Techno ist Underground. Das hat schon immer zu Sex und Drogen gepasst. Das Verbotene reizt uns halt immer etwas mehr als das, was wir eigentlich dürfen. Oder nicht?!

6. Rampensäue
DJs sind nicht nur gefeierte Stars, einige sind auch ebenso Rampensäue und stehen Rockstars in nichts nach. Auch was Sex und Drogengeschichten angeht.

7. Merchandise
Es gibt bereits eine große Auswahl an Sex, Drugs & Techno Merchandise. Wenn das nicht mal alles aussagt.
www.spreadshirt.de/sex+drugs+techno+t-shirts-A15110455
www.amazon.de/Sex-Drugs-Techno-T-Shirt-Herren/dp/B00NSN21U8

8. Berlin Calling
Worum geht es in dem Film nochmal? Ich würde mal sagen um Sex, Drogen und Technomusik. Ein Film, der Paul Kalkbrenner berühmt gemacht hat und der ganz gut zusammenfasst, was die Szene hauptsächlich beschäftigt.

9. Darkrooms
Das Berghain, der Technotempel schlechthin, ist ja sogar mit Darkrooms ausgestattet. Damit man seinen Trieben nicht auf der Clubtoilette nachgehen muss. Sex gehört dort zum Techno dazu wie das Amen in der Kirche.

10. Hände hoch, wer schon mal Drogensex zu Technomusik hatte!
Na also, dachten wir es uns … keine weiteren Fragen.

Das könnte dich auch interessieren:
10 Tracks, von denen wir Gänsehaut bekommen
10 Gründe, einen Raver zu daten
Chemsex – welche Drogen sind beim Sex am beliebtesten?