Letzte Woche stellte Apple Music ein neues Bezahlverfahren für DJ-Mixe vor (wir berichteten) und zahlreiche DJs, Labels und Magazine, darunter Charlotte de Witte, das Tomorrowland-Festival oder auch das Mixmag luden am Wochenende ihre Mixe auf iTunes hoch.

Eine weitere große und nennenswerte Kooperation in diesem Zusammenhang haben wir euch noch vorenthalten: DJ-Kicks. Das unabhängige Label von !K7 Records veröffentlichte vergangenen Freitag einige Katalog-Klassiker aus dem DJ-Kicks-Katalog, darunter Mixe von Tiga, Terranova, Playgroup, Nicolette, Booka Shade, Vikter Duplaix, Carl Craig, Stereo MC’s, Henrik Schwarz, Hot Chip, Chromeo, Annie, The Glimmers und den Chicken Lips.

Zu der Kooperation mit Apple Music sagt das Label: “Für uns bei !K7 Records bedeutet dies, dass viele frühe Aufnahmen des DJ-Kicks-Katalogs und die vollständigste Sammlung von Mixen nun auf Apple Music gestreamt werden können, wobei die Rechteinhaber*innen, Kurator*innen und Lieferant*innen alle bezahlt werden. Einen Online-Raum für unser Archiv zu haben, ist etwas, um das wir seit den Anfängen des Internets gerungen haben, ein Ort, an dem sich Fans mit unserer Sammlung von Mixes von den wichtigsten Künstler*innen der elektronischen Musik beschäftigen können.”

Zusätzlich zu den Mixen ist außerdem ein neunminütiger Kurzfilm mit dem Titel “Celebrating DJ-Kicks” auf iTunes erschienen.

Hier kommst du zum DJ-Kicks-Raum von Apple Music.

Und hier kannst du dir nochmal alle Infos zum neuen Bezahlverfahren von Apple Music durchlesen:

Gerechte Bezahlung für DJ-Mixe – Apple stellt neues Bezahlverfahren vor

“Our House: Clubs und ihre Geschichten” – neuer Spotify-Podcast von DJ Gigola
143 Follower-Zuwachs: Das sind die großen Lockdown-Gewinner auf Spotify