sneak


DJ Sneak ist anscheinend mit seinem Leben nicht wirklich zufrieden. Jedenfalls wirkt sein Interview, das er dem Pioneer-DJ-Radio gegeben hat, einigermaßen verbittert. „Du bist kein DJ, wenn du niemals im Leben eine Platte angefasst hast“, ist nur eine seiner Aussagen. Wir hatten vor kurzem eine Diskussion zu diesem Thema angeregt. Nachzulesen hier.

Sneak aka Carlos Sosa ist dafür bekannt, gerne mal auf Konfrontationskurs zu gehen. Wir erinnern hier an seinen Beef mit Joris Voorn – nachzulesen hier. Im Interview mit dem Pioneer-DJ-Radio erklärt der Puerto-ricanische DJ, was er als essentiell für einen DJ erachtet.

Er wirft vielen aktuellen DJs vor, nur um der Berühmtheit willen DJ geworden zu sein und dass bei ihnen nicht die Musik im Vordergrund stehe. Sie hätten viele Schritte auf der Karriereleiter übersprungen, um ihr Ziel zu erreichen. Und dabei haben sie Sneak, der in der Vergangenheit für viele legendäre Releases auf Relief oder Classic verantwortlich zeichnete, überholt.

Sneak betont, Grandmaster Flash oder Jazzy Jeff seien legendäre DJs, die den Spirit am Leben erhalten. Jüngere Kollegen jedoch hätten bislang null Gefühl für das DJing erzeugt. Trotz seiner platten Kritik gibt Sneak zu, dass er auch auf jüngere DJs traf, die ihre Sache beherrschen würden. Dennoch ist er der Meinung, dass man viel Zeit und Mühen in Turntables hineingesteckt haben müsse, um als real anerkannt zu werden.

Sein Interview im Wortlaut:

Das könnte euch auch erheitern:
15 Dinge, die uns an Clubs nerven
Beef Brothers: DJ Sneak vs. Joris Voorn

10 Argumente, warum der Türsteher dich nicht in den Club lässt
Türsteherin aus Berlin erklärt: Darum kommen Gäste wirklich nicht in den Club

15 Ausreden, warum DJs nicht auf eurer Party spielen wollen
10 DJ-Namen, die eher an einen Zoobesuch erinnern
10 DJs über 50, die immer noch jedes Wochenende die Massen begeistern
15 Clubs, in denen ein DJ aufgelegt haben sollte