pinksuperman

Pink Superman XTC-Pille


An Halloween ist tragischer Weise ein Partygast der beliebten Frohnatur-Reihe ums Leben gekommen. Er hatte XTC-Pillen eingenommen, die zu seinem Tode geführt haben. Wir hatten hier darüber berichtet. Jetzt verdichten sich die Hinweise darauf, dass es sich bei der konsumierten Pille nicht um MDMA sondern um PMMA gehandelt hat. Die berüchtigte Pink Superman XTC-Pille, über die wir anlässlich des Amsterdam Dance Events berichtet haben, scheint konsumiert worden zu sein.

Diese beinhaltet kein MDMA sondern eine hohe Dosis PMMA (Paramethoxymethamphetamin). Der Unterschied zwischen MDMA und PMMA besteht darin, dass die Wirkung von PMMA viel später eintritt und User dadurch den Eindruck einer zu niedrigen MDMA Dosierung erhalten. Stunden nach der Einnahme von PMMA können ernste körperliche Auswirkungen plötzlich eintreten, wie erhöhter Pulsschlag und eine extrem erhöhte Körpertemperatur.

Eine sehr hohe Dosis PMMA kann im schlimmsten Fall zu Herz-, Leber- und Nierenversagen führen.

Was XTC bei euch anrichtet, könnt ihr hier nachlesen, ausdrucken und auswendig lernen.

Das könnte euch auch interessieren:

Trainspotting 2 – hier ist der erste Trailer

Aktuelle Drogenwarnung: Bentley
Aktuelle Drogenwarnung: Hello Kitty
CDU und Grüne wollen Cannabis legalisieren
Der erste MDMA-To-Go-Shop in Amsterdam-Shop hat eröffnet

Drogen-Warnung: UPS – gelb
Aktuelle Drogenwarnung: Dom Perignon – schwarz
Achtung: Drogendealer
Andhim sagen ja zu Drogen
Wundermittel gegen Tinnitus gefunden
Drogentest-Stationen auf der NATURE ONE?