djm-s9-mainPioneer gibt den begehrten Battle-Mixer-Markt nicht kampflos aus. Heute erreichte uns die Nachricht, dass ab Ende Oktober der DJM-S9 – der legitime Nachfolger des DJM-909 im Handel erhältlich sein wird. Eine Kampfansage an RANE.


Der neue Zweikanalmixer DJM-S9 für Serato DJ gibt DJs umfassende Möglichkeiten zur individuellen Personalisierung und zwar mit dem schnellen, präzisen und anpassbaren Crossfader sowie mit Performance-Pads und FX-Tasten, die sich entsprechend der persönlichen Vorlieben mappen lassen. Außerdem lässt sich der Mixer per Plug-and-play mit den vier Decks von Serato DJ integrieren und bietet DV-Unterstützung, Beat FX, zwei USB-Soundkarten und einen schnell zugänglichen Eingangsumschalter für nahtlose DJ-Übergänge.

Hier noch einmal die Hauptmerkmale des Pioneer DJM-S9 in Stichworten:

– Robuste, langlebige und feinfühlige „Magvel Fader Pro“-Crossfader
– Austauschbare Fader-Dämpfer sowie Einstellmöglichkeiten für Widerstand, Nullwert und Überblendkurve.
– 8-fach farbkodierte Performance-Pads für jeden Kanal
– Plug-and-play mit allen vier Decks von Serato DJ sowie DVS-Unterstützung
– Anpassbare Bänke für den Zugriff auf 15 Onboard Beat FX und 55 Serato DJ FX
– Wet/Dry Filter FX in jedem Kanal
– Zwei USB-Soundkarten und schnell zugänglicher Eingangsumschalter an der Oberseite
– Mikrofoneingang mit Echo FX
– Voll MIDI-kompatibel

Jetzt kommt der Haken: Der DJM-S9 wird ab Ende Oktober 2015 zu einem empfohlenen Verkaufspreis von € 1.799 inkl. MWST erhältlich sein.

Und hier ein kleines Video zur Einstimmung. Jazzy Jeff lobt den DJM-S9.

Das könnte dich auch interessieren:
Pioneer Kopfhörer HDJ-1500 – Goldstück!
Roland bringt den SYSTEM-1 als Software Synthesizer
Pioneer präsentiert neue DJ-Software
Was kostet aktuell ein Profi-Club-Mixer?
Richie Hawtin kann gut mit Boxen werfen