space_ibiza_carl_cox


Die Regierung auf Ibiza hat neue Regeln für Öffnungszeiten von Ausgangsgelegenheiten beschlossen. Diese gelten ab Sommer 2016.

Wie die Zeitung El Diario De Ibiza berichtet hat die Regierung der Insel Ibiza neue Regelungen geschaffen, was die Schließungszeiten von Clubs und Café der Insel angeht. Demnach gilt ab Sommer 2016 die Sperrstunde für Clubs um 6:30 Uhr morgens. Das gilt demnach auch für die bekanntesten Clubs auf Ibiza wie Space, Amnesia, Pacha oder DC-10. Im gleichen Atemzug kündigten die Behörden strenge Kontrollen der Sperrstunde an. Clubs die sich nicht an das Gesetz halten müssen nicht näher genannte Sanktionen befürchten.

Nicht nur die Zeiten für Clubs wurden geregelt, auch die für andere Ausgehmöglichkeiten. Cafés müssen um 5:00 Uhr schließen, Beach Bars bereits ab Mitternacht. Vor allem Cafés werden damit zu kämpfen haben, denn ihre Lizenzen wurden erst vor kurzer Zeit bis 6:30 verlängert, was demnach wieder rückgängig gemacht wurde.

Hintergrund der neuen Regelungen und der angekündigten strengen Kontrollen sind heftige Überschreitungen der bisher festgelegten Sperrstunden für die Saison 2015. Als Beispiel kann hier das Amnesia aufgeführt werden, das mindestens 15 Mal die gesetzlichen Regelungen überschritten hat. Allen voran die Closing Party in dieser Saison, die bis 13 Uhr ging – sieben Stunden länger als erlaubt.

Quellen: Resident Advisor, El Diario De Ibiza

Das könnte dich auch interessieren:
Ibiza ist tot
Das sind die 10 meist „shazamten“ Tracks auf Ibiza in diesem Monat
Ibiza: Guy Gerbers „Rumors“ ebenfalls von den Behörden gestoppt
Polizei auf Ibiza stoppt Partys mit Solomun und Luciano
Das sind die Top 100 Clubs 2015 – laut DJ Mag
Die DJ MAG Top 100 2015 – hier die Plätze 101-150
Die 2015er DJ Mag Top 100 – Wechsel an der Spitze