Time Warp Argentinien


Das Nachtleben bietet nicht nur Spaß für Feiernde, sondern birgt auch ein ziemlich hohes Konfliktpotenzial. Um dem entgegenzustehen wurde in Mannheim nun der erste Nachtbürgermeister Deutschlands gewählt. Es handelt sich dabei um den 27 Jahre alten Studenten Hendrik Meier, der unter anderem als Booking Agent in Deutschland unterwegs ist, und die Clubszene daher bestens kennt.

Vor Allem durch Mega-Events wie die Time Warp, Toxicator, der BassRepublic, dem Maifeld Derby und vielem mehr ist das Nachtleben Mannheims oftmals eine Herausforderung für Stadtverwaltung und Anwohner. Insgesamt 40 Personen aus verschiedenen Branchen hatten sich für die Stelle als „Night Major“ beworben, doch letztlich entschied sich vergangene Woche das Publikum und die Jury für Hendrik Meier.

Ab dem 1. August ist der noch derzeitige Student für 60 Stunden im Monat im Nachtleben im Dienst und versucht Konflikte zu lösen und für ein friedliches Miteinander zu sorgen. Dabei geht es nicht nur um Feiernde selber, sondern auch um Anwohner, Club- und Barbetreiber und der Stadtverwaltung. Zu seinen künftigen Aufgaben gehört es mit den Konfliktparteien zu kommunizieren, wenn es beispielsweise bezüglich Laustärke oder Verhalten Beschwerden gibt. Um eine reibungslose Zusammenarbeit zu garantieren, soll Hendrik Meier außerdem einen Stammtisch gründen, bei dem aktuelle Themen besprochen und vorbereitet werden können.

Den sogenannten Nachtbürgermeister gibt es auch schon in Städten wie Amsterdam, London, New York und Zürich und erwies sich bisher als sehr erfolgreich. Man wird sehen, ob sich auch andere Städte in Deutschland, in denen große Events zuhause sind, bald dazu entscheiden den „Night Major“ zu wählen.


Das könnte dich auch interessieren:
Das war die Time Warp 2018 – Die Polizeibilanz
Universität lässt Studenten einen No-Drug-Vertrag unterschreiben
Studentin erfindet Cocktail-Serviette die Drogen erkennt
Londons Bürgermeister setzt sich für Londoner Clubs ein