In der Simulation „Weedcraft Inc.“ geht es um den Anbau und den Vertrieb von Cannabis. Hersteller sind der Indie-Publisher Devolver Digital und Entwickler-Studio Vile Monarch. Viele der User loben das Spiel in den höchsten Tönen, da es extrem detailliert ist und sowohl die Simulations-Mechanismen als auch die Story des Spiels hervorragend ausgearbeitet sind.

Der Gamer kann selbst entscheiden, ob er sein Business im kleinen Stil handhaben und jede einzelne Pflanze liebevoll wie ein Kind aufziehen will. Oder ob er es bevorzugt, wie ein Großindustrieller ganze Hallen voller Weedplantagen anzubauen.

Die Entwicklung und die Vermarktung des Spiels gestaltete sich schwierig, da ja bekanntlich der Umgang mit Cannabis in den meisten Ländern immer noch unsicher, umstritten oder sogar illegal ist. Und das, obwohl sich die Hersteller des Spiels sich im Titel nicht für den Besitz oder Konsum von Gras ausspricht.

Der Chef-Producer und Vile-Monarch-Mitbegründer Mike Wilson reagierte auf Widerstände mit folgenden Worten: „Die Tatsache, dass wir keine solchen Probleme bei der Vermarktung von extrem gewalttätigen Inhalten haben, während dies ein Lernspiel ist, bei dem man als völlig gewissenhafter Unternehmer spielen und gewinnen kann, ist mehr als lächerlich.“

Wo er Recht hat, hat er Recht…

Das könnte dich auch interessieren:
79-jährige Oma baut illegal Cannabis im Garten an
Fettes Drogengeschäft in der Psychiatrie organisiert
Riesige Cannabisplantage bei Lübeck sichergestellt
Drogenküche ausgehoben – „Breaking Bad“ auf Muttis Bauernhof