Das ist Rohypnol - Bild von Drugfreeva

Das ist Rohypnol – Bild von Drugfreeva


Rohypnol – auch bekannt als Flunitrazepam – hat nicht den besten Ruf in der Drogen-Community. Und das zurecht. Rohypnol – ein Name dafür ist auch Roofies – kennt man aus diversen Hollywood-Filmen und Serien und ist verantwortlich für Abstürze jeglicher Art. Solange man diese noch ‚alleine‘ erlebt, ist das ja okay. Aber Rohypnol ist auch als ‚date-rape‘-Droge bekannt.

Viele von euch werden die erfolgreiche Filmkomödie Hangover gesehen haben. Hier kommt es zu einem ‚Filmriss‘ durch die versehentliche Einnahme von ‚Roofies‘ in einem Drink. Und in unserem Lieblingsfilm „The Human Centipede“ erklärt der verrückte Hauptdarsteller Dr. Josef Heiter, dass er ein in Wasser aufgelöstes Medikament benutze, um seine Opfer zu betäuben: „Die Vergewaltigungsdroge Rohypnol.“

Doch was ist Rohypnol? Das Medikament ist ein Wirkstoff aus der Gruppe der Benzodiazepine und wird vorwiegend als Schlafmittel verschrieben. Vor chirurgischen oder diagnostischen Eingriffen wird es oral verabreicht. Rohypnol oder auch Flunitrazepam wurde erstmals 1972 von Hoffmann-La Roche hergestellt und patentiert. Das Präparat kam 1975 auf den europäischen Markt und wurde seit 1980 auch außerhalb von Europa zugelassen. Der sedative Effekt ist ungefähr sieben- bis zehnmal stärker als der von Diazepam. Da der Wirkstoff nach oraler Einnahme sehr schnell und nahezu vollständig vom Körper aufgenommen wird, tritt die Wirkung etwa 15 bis 20 Minuten nach der Anwendung ein und hält zwischen vier und sieben Stunden an. Einige Effekte können bis zwölf Stunden nach der Anwendung auftreten.

In Kombination mit Alkohol oder Opioiden kann es zu einem ‚Filmriss‘ kommen, daher hat Rohypnol den Ruf einer Date-Rape-Droge: Opfer von Vergewaltigungen oder anderen Straftaten können sich oft an keine Details zum Hergang erinnern. Besonders in den 1990er Jahren wurden die damals farb- und geschmacklosen Tabletten für diesen Zweck missbraucht, meist, indem sie Getränken beigemischt wurden. 1999 änderte der Hersteller die Zusammensetzung, so dass die seitdem hergestellten Tabletten eine bläuliche Farbe aufweisen, Flüssigkeiten verfärben, klumpen und einen leicht bitteren Geschmack haben. In einigen Ländern sind die alten Tabletten jedoch noch immer erhältlich und werden außerdem von einigen Generikaherstellern und anderen Firmen immer noch in der alten Form in den Handel gebracht.

Rohypnol-Tabletten heißen auch noch ‚Ruppies‘, ‚Ruffies‘, ‚Flummis‘ oder ‚Ropys‘ bekannt. Speziell in Österreich werden häufig die Namen ‚Roiperl‘ oder ‚Sommerl‘ gebraucht. In der ‚Junkie-Szene‘ wird die Droge zumeist gespritzt. Aber auch unter Partydrogen-Konsumenten ist das Mittel teilweise geläufig, u. a. zum ‚Runterkommen‘ nach dem Konsum halluzinogener Drogen.

Das könnte dich auch interessieren:
Das ist Crystal Meth
Das ist Lidocain
Das ist LSD
Das ist THC
Das ist GHB – das sind K.O.-Tropfen
Das ist Speed
Das ist Ketamin
Das ist Kratom
Das ist Ritalin
Das ist Tilidin
Das ist Pentylon
Das ist Heroin
Das ist Krokodil
Das ist Tramadol
Das ist Poppers
Das ist Spice
Das ist 2C-B-2C-I
Das ist Crack
Das ist Lachgas
Das ist Moxy