maxresdefault


Berühmte DJs und ihre Labels – wir spielen DJ-Label-Memory. Am Sonntag kann man auch mal etwas lernen. Kennt ihr alle DJs und die zugehörigen Labels?

Cadenza, Cocoon, Ellum Audio, Dixon, Solomun, Rejected, DJ Koze, Innervisions, Drumcode, Luciano, Mau5trap, Maceo Plex, Diynamic, Running Back, Adam Beyer, Sven Väth, Deadmau5, Joris Voorn, Pampa, Gerd Janson.

Naaa, habt ihr alle richtig? War doch gar nicht so schwer, oder? Hier bekommt ihr die Auflösung:

1. Deadmau5 – Mau5trap
Der Mann mit dem Mauskopf heißt eigentlich Joel Zimmermann und kommt aus Toronto, Kanada. Wie man an den ganzen Matheaufgaben in seinem Namen erkennen kann, ist er auch der Kopf hinter dem Label Mau5trap.

2. Solomun – Diynamic
Der Hamburger Solomun hat mit seinem Label Diynamic eine starke Crew dahinter aufgebaut, die regelmäßig für gemeinsame Partys zusammenkommt. Die Diynamic Showcases sind auf fast keinem großen „Festival“ mehr wegzudenken. Beim Off Sonar in Barcelona, beim ADE in Amsterdam, etc. Zur Crew gehören: Kollektiv Turmstraße, David August, Magdalena, Stimming, H.O.S.H., Thylamoid, Adriatique, und und und.

 

3. Maceo Plex – Ellum Audio

Ellum Audio ist das Label vom Amerikaner Eric Estornel, der mittlerweile in Spanien lebt und als Maceo Plex aber auch als Maetrik bekannt ist.

4. Adam Beyer – Drumcode
Der Godfather des modernen Techno. Der Schwede Adam Beyer ist Boss des derzeit erfolgreichsten Techno-Labels. Drumcode. Wer Techno mag, wird Drumcode lieben. Neben der sensationellen Musik, die dort released wird, wollen wir hier auch noch mal die grandiosen Artworks der Cover erwähnen. Schaut sie euch an. Sehr cool.

5. Richie Hawtin – Minus
Jetzt hab ich mich um Kopf und Kragen geredet. Richie Hawtin ist ja auch irgendwie Godfather des modernen Techno. Egal, das hier ist sowieso keine Rangliste wer besser und wer schlechter ist. Es ist ja schließlich DJ-Label-Memory. Also, Minus ist das Label von Richie Hawtin, welches andere berühmte Künstler der Zunft unter seinen Fittichen hat. Matador, Hobo, Paco Osuna, …

6. DJ Koze – Pampa
Pampa Records gehört natürlich zu unserem geliebten DJ Koze, der hier schon viele Club-Hits von Die Vögel, Robag Wruhme oder Axel Boman veröffentlicht hat. Oder dachtet ihr etwa, Pampa wäre ein DJ gewesen? Shame on you!

7. Joris Voorn – Rejected
Rejected wurde im Jahre 2006 von Joris Voorn und Edwin Oosterwal gegründet. Zusätzlich unterhalten die beiden noch das Label „Green“, auf welchem auch Joris Voorns Debütalbum „Nobody Knows“ erschienen ist.

8. Dixon – Innervisions
Genau genommen sind es Dixon und Âme, die das erfolgreiche Label Innervisions betreiben. Die Berliner Crew hat es geschafft, innerhalb nur weniger Jahre zu einem der bekanntesten Labels der Szene aufzusteigen. Dementsprechend werden auch sowohl Dixon als auch Âme als DJs gefeiert. Dixon erreichte beim Resident Advisor Poll zum 3. Mal in Folge Platz 1. Âme landete 2015 auf Platz 9.

9. Sven Väth – Cocoon
Der „Babba“ und Techno Legende Sven Väth unterhält das Label Cocoon, unter dessen Namen nicht nur Musik released wird, sondern auch Partys veranstaltet werden.

10. Gerd Janson – Running Back
Gerd Janson ist der Mann hinter dem Label Running Back und Teil der Tuff City Kids.

11. Luciano – Cadenza
Der Schweizer Lucien Nicolet hat das Label Cadenza im Jahr 2003 gegründet und führt es mittlerweile alleine. Bekannte Acts, die hier neben Luciano schon veröffentlicht haben sind Ricardo Villalobos, Loco Dice, Reboot und natürlich Michel Cleis mit seinem Hit “La Mezcla”.

Das wird euch auch unterhalten:

15 Clubs, in denen ein DJ aufgelegt haben sollte
DJ-Namen, die uns hungrig machen
15 Techno-Tracks, die wir immer wieder gerne hören
15 DJ-Namen, die immer falsch ausgesprochen werden
Künstler, die uns auf den Sack gehen

15 DJs, die sich ohne Maske nicht auf die Straße trauen
15 DJ-Namen, die unglaublich klingen