Das ist TFMPP

Das ist TFMPP

Das hier ist keine neue Hörspielreihe à la TKKG, sondern eine psychoaktive Partydroge. Der Name heißt genau Trifluormethylphenylpiperazin wird aber in der Szene als TFMPP abgekürzt. Das Pulver taucht des öfteren als MDMA-Ersatz- bzw. Zusatzstoff in Ecstasy-Tabletten auf. Oftmals auch in Kombination mit Benzylpiperazin (BZP, A2).

Wirkung

Die Wirkung von TFMPP liegt zwischen MDMA (Ecstasy) und Meskalin/Pilze. Niedrig dosiert ist vor allem eine entaktogene Wirkung bemerkbar. Es stellt sich ein erhöhtes Bedürfnis nach sozialen Kontakten ein und das Körperempfinden wird für Berührungen sensibilisiert. Die Wirkung ist stark dosisabhängig. In hohen Dosen treten LSD ähnliche Halluzinationen auf.

Wirkungseintritt:
nach ca. 90 Minuten

Wirkdauer:
5 – 8 Stunden

Risiken und Nebenwirkungen

Der Konsum von TFMPP ruft Nebeneffekte wie hohen Blutdruck, Herzrasen, Erhöhung der Körpertemperatur usw. hervor. In hohen Dosen kann es zu einer tödlichen Atemdepression kommen. Der Konsum von TFMPP hemmt die Aufnahme von Alkohol. Es dauert somit länger, bis dieser im Körper umgesetzt wird. Verzichtet deshalb auf den Konsum von Alkohol. Hat sich ein Konsument auf eine Ecstasy Wirkung eingestellt, besteht die Gefahr das „nachgespickt“ wird. Das „Nachspicken“ hätte die Aufnahme einer sehr hohen Dosis TFMPP zur Folge und würde die Nebenwirkungen verstärken und starke Halluzinationen hervorrufen.

 

 

Das könnte euch auch interessieren:

Das ist Diaphin
Das ist Domperidon
Das ist Cannabidiol
Das ist Diazepam?
Das ist XTC
Das ist Kokain
Das ist LSD
Das ist Speed
Das ist Lidocain
Das ist PMA
Das ist Absinth
Das ist Ketamin
Das ist 2C-B – 2C-I
Das ist Crack
Das ist Codein
Das ist Spice
Das ist Poppers
Das ist Heroin
Das ist Lachgas
Das ist Crystal Meth
Das ist Moxy
Das ist GHB – Das sind K.O. Tropfen
Das ist THC
Das sind Amphetamine/Speed/Pepp
Das ist Ritalin
Das ist 1P-LSD
Das ist Kratom

Das ist Pentylon
Das ist Krokodil
Das ist Guarana
Das ist Tramadol
Das ist Tilidin